Der TuS Uentrop geht unverändert in die neue Saison

+
Alexandra Scheld wird auch in den kommenden Saison die Nummer eins des TuS Uentrop sein.

Hamm - Alles bleibt, wie es ist, nur das Saisonziel ist neu: Mit einem unveränderten Kader peilen die Tischtennis-Frauen des TuS Uentrop in der kommenden Saison den Aufstieg in die 1. Liga an.

Der TuS nahm aus finanziellen Erwägungen Abstand von ersten Überlegungen, das Team im Hinblick auf das Oberhaus schon jetzt mit einer Perspektivspielerin zu verstärken. „Wir sind da vorsichtig. Aber der Aufstieg ist ganz klar die Zielsetzung. Es kann nicht sein, dauerhaft oben mitzuspielen und nie aufzusteigen“, sagt TuS-Urgestein Willi Lehmköster. Trainer der Uentroperinnen bleibt Alexander Daun, den Lehmköster als „absoluten Glücksfall für den Verein“ bezeichnete.

Im Gegensatz zur gerade abgelaufenen Spielzeit, die der TuS unbesiegt als Tabellenerster abschloss, wollen die Verantwortlichen frühzeitig in die Planungen einsteigen, sobald sich abzeichnet, dass das Quintett Alexandra Scheld, Pengpeng Guo, Elena Shapovalova, Nadine Sillus und Jessica Wirdemann einen der beiden Aufstiegsplätze belegen kann. Eine erste Prognose wird bereits nach dem 31. Mai, dem Ablauf der Wechselfrist, möglich sein. Dann steht fest, mit welchem Kader die Konkurrenten in die Saison gehen. „Natürlich besteht das Risiko, dass sich zwei Mannschaften so verstärken, dass sie vor uns landen, aber damit müssen wir leben“, so Lehmköster.

In der kommenden Saison wird es mehr Gegner geben, nämlich zehn statt wie zuletzt acht. Nur der Absteiger TTVg WRW Kleve hat die Liga verlassen. Neu hinzu kommen die Drittliga-Aufsteiger Kieler TTK GW und TTC Langweid sowie der Erstligist TSV Schwabhausen, der von seinem Abstiegsrecht Gebrauch gemacht hat. Für die Uentroper bedeutet die neue Klassen-Zusammensetzung eine größere finanzielle Belastung durch weite Fahrten nach Kiel und Bayern (Langweid, Schwabhausen).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare