Bockum-Hövel setzt sich durch 5:1 gegen Beckum II oben fest

+
Mirko Müller feierte mit der SG Bockum-Hövel einen 5:1-Erfolg über Roland Beckum II.

Hamm - Mit einem souveränen 5:1 (1:0)-Erfolg gegen Aufsteiger SC Roland Beckum II hat die SG Bockum-Hövel ihren dritten klaren Sieg in Serie eingefahren und sich in der Spitzengruppe der Bezirksliga eingeordnet. „Das Ergebnis ist recht deutlich. Man hat gesehen, dass wir einen guten Lauf haben“, war Bockum-Hövels Trainer Markus Matzelle mit der geschlossenen Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Beckum hatte durch einen abgefälschten Schuss von Daniel Sandknop zwar die erste Chance des Tages (4.) und zeigte in Durchgang eins bei einigen Kontern starke Ansätze. Gefährlicher vor dem gegnerischen Tor präsentierten sich jedoch die Gastgeber. Thomas Wilczek wurde von SC-Keeper Viktor Erhardt zu Fall gebracht. Steven Farchmin scheiterte beim fälligen Strafstoß aber an Beckums Schlussmann (7.). Nach der anschließenden Ecke verfehlte Mike Kaczor den Winkel mit einem Schuss aus dem Rückraum nur knapp (8.).

Die Chancenverwertung blieb vorerst das Manko der SG, die durch Simon Schroth (18.), Thomas Wilczek (22.) und Marcel Gründler (34.) gleich mehrfach die Führung auf dem Fuß hatte. Fünf Minuten vor der Pause sorgte Farchmin für das erlösende 1:0. „Der verschossene Elfmeter hat uns ein wenig in Bedrängnis gebracht, weil wir danach auch einige Chancen haben liegen lassen“, bilanzierte Matzelle. „Wir haben aber dann die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt und das Spiel kontrolliert.“

Direkt nach Wiederanpfiff ließ Carsten Edelkötter eine Flanke von Gründler clever durch, so dass Schroth ungehindert zum 2:0 einschießen konnte (46.). Bei den Gastgebern lief der Ball nun schnell und sicher durch die eigenen Reihen und viele Angriffe wurden über die Außenpositionen eingeleitet – so wie das 3:0 durch Gründler (63.). Beckums Sinan Okan verkürzte auf 3:1 (74.), doch Spannung kam nicht mehr auf. Im Gegenteil: Muhammet Harsit (81.) und Edelkötter (83.) sorgten für den 5:1-Endstand. - St

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare