Alina Mühlenjost startet bei den Deaflympics in Sofia

Alina Mühlenjost
+
Alina Mühlenjost

HAMM -  Es ist ein großes Abenteuer. Und eine immense sportliche Herausforderung. Und doch ist Alina Mühlenjost die Vorfreude anzusehen. „Das ist ein Erlebnis. Ich möchte Spaß haben“, sagt die Schwimmerin vom SV Heessen, die morgen das Flugzeug von Frankfurt Richtung Sofia besteigt. Als Teil der deutschen Wettkampfmannschaft für die Deaflympics, die Olympischen Spiele der Gehörlosen.

Doch natürlich ist das nur die eine Seite der Erwartungen. Die andere ist sportlicher Natur. Denn ihren Aufenthalt in der bulgarischen Hauptstadt will die 15-Jährige, die die Realschule Heessen besucht, zu gerne mit einer Finalteilnahme und guten Platzierungen krönen.

Fünf Gelegenheiten bieten sich, ist sie doch in den Disziplinen Brust und Schmetterling jeweils über 50 und 100 m am Start sowie über 50 m Freistil. Für Letztere hatte Mühlenjost zwar nicht die Qualifikationskriterien erfüllt, schwimmt sie aber dennoch quasi als „Zugabe“. Auf allen anderen Strecken allerdings sicherte sie sich das Ticket durch das zweimalige Erfüllen der B-Norm. „Darauf habe ich hingearbeitet. Ich wollte ja unbedingt teilnehmen“, erzählt Mühlenjost, für die eventuell auch noch Staffeln auf dem Programm stehen. - fh

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag in der Print-Ausgabe des WA.

Kommentare