Der SVE Heessen setzt die Talfahrt in der Bezirksliga fort

+
Die Heessener rutschten auch auf eigenem Platz gegen Soest mit 0:3 böse aus.

Hamm - Für den SVE Heessen wird die Luft in der Bezirksliga immer dünner. Die Mannschaft verlor am Sonntag ihr Heimspiel aufgrund einer desaströsen ersten Halbzeit gegen Westfalia Soest völlig verdient mit 0:3 verloren.

Während die Anfangsphase noch ausgeglichen war und beide Mannschaften sich erst einmal finden mussten, wurden die Gäste mit der Zeit immer stärker. In der 17. Minute münzten die Soester ihre Überlegenheit in ein Tor um und gingen durch einen schönen Linksschuss von Björn Polzin verdient in Führung. Auf der anderen Seite wurde es – wenn überhaupt – nur durch Standardsituationen gefährlich. Die Heessener waren bemüht, in ihren Aktionen jedoch nicht zwingend genug und konnten die vom bekannten Hammer Trainer Christian Klotz trainierten Gäste zu keiner Zeit in Verlegenheit bringen. In der 31. Minute erhöhten die Soester durch Artur Buchowiecki nach einem langen Freistoß auf 0:2. Cheftrainer Marian Christel brachte die erste Halbzeit auf den Punkt: „Wir hatten zu viele Abstimmungsprobleme und nicht eine einzige echte Torchance.“

Die Heessener zeigten im zweiten Durchgang eine couragierte Leistung, konnten aber auch aus den vielen Freistößen und Ecken keinen Profit schlagen. Die Gäste waren darauf aus, ihren Vorsprung zu verwalten, setzten aber immer wieder gefährliche Nadelstiche. Folgedessen fiel in der 85. Minute nach einem Ballverlust im Mittelfeld das 0:3 durch Iyobosa Igninobara. Die Heessener kämpften bis zum Schluss, ein Ehrentreffer blieb ihnen trotz fünfminütiger Überzahl nach einer Roten Karte für die Gäste verwehrt. Trainer Marian Christel nahm nach dem Spiel enttäuscht Stellung: „Meine Mannschaft hat das Spiel in der ersten Halbzeit verloren und steht jetzt nächste Woche noch mehr unter Druck“. - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare