Meister-Coach glaubt an langweilige Saison

Magath: "Bayern noch weiter weggerückt"

+
Felix Magath ist klar davon überzeugt, dass der FC Bayern einen Alleingang starten wird

Hannover - Dass der FC Bayern München der klare Titelfavorit ist, lässt sich kaum bestreiten. Das sieht auch Ex-Coach Felix Magath so. Der Bundesliga-Konkurrenz macht er wenig Hoffnung.

Die bemerkenswerte Frühform des FC Bayern München beeindruckt auch Felix Magath. Der frühere Münchner Meistertriner will Testspiele und Ergebnisse des Teams von Coach Pep Guardiola zwar nicht überbewerten, kann sich aber einen Alleingang des Rekordmeisters in der Fußball-Bundesliga durchaus vorstellen. „Wer aber auf die aktuelle Verfassung der Bayern schaut, der muss in Sachen Meisterschaft durchaus mit einer spannungsarmen Saison rechnen“, teilte Magath auf seiner Facebook-Seite mit.

„Die Bayern sind noch weiter von der Konkurrenz weggerückt, von Mitbewerbern kann man kaum noch reden“, fügte der frühere Nationalspieler hinzu. Magath, der am Freitag 60 Jahre alt wird, hatte die Bayern 2005 und 2006 jeweils zu Meisterschaft und Pokal geführt. Seit der Trennung vom VfL Wolfsburg im Oktober 2012 ist der erfahrene Coach ohne neuen Verein.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

dpa

Kommentare