Herren 40 und 60 des TCD gewinnen erneut

+
Die Damen 40 des TC Drensteinfurt verloren erneut. Sie danken Wilfried Voges, der die Anschaffung und Beschriftung der Shirts finanziell unterstützt hat.

Drensteinfurt - Zwei Siege und drei Niederlagen gab es am 2. Spieltag der Sommerrunde für die Seniorenteams des Tennis-Clubs Drensteinfurt. Die Herren 40 und 60 stehen an der Tabellenspitze, die Damen 40 am Ende des Klassements.

Herren 30, Münsterlandliga: Halterner TC – TCD: 7:2. Beim Spitzenreiter, der schon das erste Spiel beim TCT Rheine deutlich gewonnen hatte (8:1), bekamen die Drensteinfurter ihre Grenzen aufgezeigt. Im Einzel setzten sich die Nummer eins des TCD, Daniel Schomberg, und André Niewöhner durch. Schomberg siegte in drei engen Sätzen, Niewöhner mühelos. Sven Averhage gab im zweiten Satz in Rückstand liegend auf, Daniel Knipping und Nils Karwatzki verloren glatt, Carsten Beckamp musste sich in drei Durchgängen geschlagen geben. Die Doppel gingen alle an Haltern. Lediglich Schomberg/Karwatzki schafften es in den Match-Tiebreak (5:10).

Nach dem 5:4-Erfolg beim TC St. Mauritz war es im zweiten Saisonspiel die erste Niederlage für die Herren 30. Weiter geht es am kommenden Sonntag beim Schlusslicht TCT Rheine.

Herren 40, 1. Kreisklasse: TCD – SG Sendenhorst: 7:2. Der Aufsteiger macht weiter Furore. Nach dem 8:1 gegen den TV Warendorf II ließen die Drensteinfurter auch dem Ortsnachbarn keine Chance. Drei von vier Einzeln, die im Match-Tiebreak endeten, gewann der TCD (Marcel Neust, Florian Rönick und Jürgen Vosteen). Marco Farwick unterlag. Björn Kardels und Wolfgang Abeln siegten in zwei Sätzen. Die Doppel Rönick/Abeln und Farwick/Jürgen Wältermann holten die weiteren Punkte. Vosteen/Hendrik Marsmann verloren 6:7, 6:7.

Mit 2:0 Zählern steht der TCD an der Tabellenspitze. Auch der TC Rinkerode und der Werner TC II haben beide Partien gewonnen. Nächster Gegner ist am Samstag auswärts der Olfener TC.

Herren 60, Bezirksklasse: TV Blau-Weiß Epe 1 – TCD: 1:5. Die Stewwerter konnten ihre Tabellenführung verteidigen, verpassten aber den zweiten Zu-null-Sieg in Serie. Die Nummer eins, Willi Sändker, musste sich im Match-Tiebreak klar geschlagen geben. Werner Pollmüller, Manfred Dresenkamp und Hans-Jürgen Eidecker machten kurzen Prozess mit ihren Gegnern. Im Doppel ließen Armin Asbrand/Dresenkamp und Eidecker/Pollmüller nichts anbrennen. Am Samstag tritt der TCD beim punktlosen Vorletzten der Tabelle, dem ETuS Rheine, an.

Damen 40, 1. Kreisklasse: TCD – TV RW Nordkirchen: 1:5. Auch im zweiten Spiel der Saison gingen die Drensteinfurterinnen leer aus. Lediglich Katja Hellenkemper punktete im Einzel – in zwei Sätzen. Manuela Voigt und Anja Elberfeld unterlagen deutlich, Bettina Tacke verlor im Match-Tiebreak. Auch die Doppel Jutta Mühlsteff/Voigt und Silke Lange/Tacke waren unterlegen. Am kommenden Sonntag gastieren die Damen 40 als Schlusslicht beim Vorletzten TG Selm II.

Damen 50, Bezirksliga: TCD – TuS Haltern: 2:4. Erneut hatte Drensteinfurts ältestes Damenteam mit 2:4 das Nachsehen. Für den Aufsteiger gewann im Einzel nur Doris Asbrand. Sie machte es spannend und setzte sich im Match-Tiebreak durch. Angelika Elkendorf-Damm, Brigitte Wulfekammer und Vesna Hebel waren chancenlos. Das Doppel Asbrand/Elkendorf-Damm steuerte den zweiten Punkt bei, Karin Bahlmann/Wulfekammer verloren. Am Sonntag geht‘s zum SV Vorwärts Gronau.

Die Damen 30 und die erste Herrenmannschaft des TCD hatten am Wochenende spielfrei. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare