RVR-Nachwuchs bestätigt gute Form vor Saisonhöhepunkt

+
Linus Surmann und Jolina Hornert (rechts) sicherten sich in Amelsbüren jeweils eine silberne Schleife.

Rinkerode - Die grüne Saison neigt sich langsam dem Ende zu und wird für viele Reiter mit den Kreismeisterschaften in Warendorf Ende September ihren Abschluss finden. Die Aktiven des Reitvereins Rinkerode präsentieren sich im Vorfeld beständig in guter Form. 

Die RVR-Nachwuchsabteilung war in Amelsbüren am Start und kehrte mit vielen Schleifen zurück. Gleich vier Platzierungen wurden in Reiterwettbewerben gesammelt: Charlotte Voß mit „Shadow“ (WN 7,2) und Melissa Hornert mit „Britania“ (WN 7,4) sicherten sich in ihren Altersklassen jeweils den Bronzerang. Charlotte Moddemann freute sich mit „Rihanna“ über Platz vier (WN 7,0) und Jolina Hornert rangierte mit „Shadow“ an siebter Stelle (WN 7,0). 

Die silberne Schleife im Springreiterwettbewerb ging an Linus Surmann mit „Ghandy“ (WN 7,0). Jolina Hornert erritt sich mit „Britania“ außerdem den zweiten Platz in einem Dressurreiterwettbewerb (WN 6,7).

Schlieper sichert sich Platz zwei

In Hamm-Rhynern vertrat Lisanne Schlieper mit „Franzi“ die Farben des RVR und ging in einem Dressurwettbewerb der Klasse E an den Start. Das Paar platzierte sich an zweiter Stelle (WN 7,4). 

Erfolgreich im Parcours unterwegs waren außerdem die RVR-Amazonen Jule Weber und Verena Beckamp in Darup-Nottuln. Beckamp sicherte sich mit „Lahron“ den dritten Platz in einer Springprüfung der Klasse L. Weber stellte „Coco GD“ in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** vor, und rangierte in der Abschlusswertung an sechster Stelle (WN 7,4).

Flutlicht-Springen in Ostbevern

In Ostbevern erritt sich das erfolgreiche Paar den achten Platz in einer Flutlicht-Springprüfung der Klasse A**. Ebenfalls in Ostbevern am Start war Lioba Kruth mit „ET“. In einem Geländereiterwettbewerb gab es für das erfolgreiche Paar den dritten Platz (WN 7,5). Linus Surmann siegte mit „Ghandy“ in einem Reiterwettbewerb (WN 8,0) und platzierte sich außerdem in einem Springreiterwettbewerb an zweiter Stelle (WN 8,2). 

In der gleichen Prüfung belegte Jolina Hornert den dritten Platz (WN 8,0). Nicole Lechtermann stellte „Cativa“ in einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L vor und rangierte an vierter Stelle. 

Richter und Capitano überzeugen in der Dressur

Maximiliane Schwertheim ging derweil in Handorf an den Start und sicherte sich den dritten Platz in einem Stilspringwettbewerb der Klasse E, sowie den zweiten Platz in einem Springwettbewerb der Klasse E. 

Sophie Richter war mit „Capitano“ in Werne auf dem Dressurviereck unterwegs und freute sich in einer Prüfung der Klasse A über den neunten Platz.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare