SVD will ins Achtelfinale des Kreispokals einziehen

+
SVD-Trainer Ivo Kolobaric

Drensteinfurt - Kreispokal Münster, 2. Runde: SC BG Gimbte - SV Drensteinfurt (Mittwoch, 19.30 Uhr). Nach dem erlösenden ersten Sieg in der Meisterschaft wollen die Bezirksliga-Fußballer des SVD im Pokal nachlegen und sich erstmals seit 2013 wieder fürs Achtelfinale qualifizieren.

Auch wenn der Wettbewerb keinen großen Stellenwert für Ivo Kolobaric hat, will Drensteinfurts Coach natürlich möglichst weit kommen und die Runden ohne Verletzungen überstehen. „Das wird ein guter Test für meine junge Mannschaft“, sagt Kolobaric vor dem Duell mit dem B-Kreisligisten Gimbte. Michel Eising, der aufgrund von Rückenproblemen fehlt, und der spielende Co-Trainer Oliver Logermann (Hochzeitsreise) fallen weiterhin aus. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Jan Wiebusch, der in der Liga gegen Sendenhorst und zuletzt beim 2:1 in Dedinghausen ausfiel. „Wir werden mit einer ähnlichen Mannschaft spielen“, kündigt Kolobaric keine oder kaum Veränderungen gegenüber der Partie am Sonntag an.

Vom Papier her ist der SVD klar favorisiert. Schließlich spielen die Stewwerter zwei Ligen höher als die Gastgeber. Doch sie sollten gewarnt sein. Denn das Team aus Greven ist in dieser Saison noch ungeschlagen. Während Drensteinfurt sich in der ersten Runde des Kreispokals 9:1 beim C-Ligisten SC Sprakel durchsetzte, gewann Gimbte 2:1 gegen Bezirksliga-Absteiger DJK Wacker Mecklenbeck. In der Liga starteten die Jungs um Spielertrainer Dragan Grujic mit zwei Siegen und zwei Remis. Dem 7:0 beim VfL Senden III und dem 3:1 gegen Westfalia Kinderhaus III folgten zuletzt ein 1:1 bei SW Havixbeck und ein 2:2 gegen den SC Greven 09 II. Zuvor hatte Gimbte alle vier Freundschaftsspiele für sich entschieden.

Der Gewinner der Partie trifft im Achtelfinale, das für Mittwoch, 28. September, angesetzt ist, auf den VfL Wolbeck. Der A-Kreisligist aus Münster schaltete in der zweiten Runde etwas überraschend Bezirksligist Werner SC aus (1:0). - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare