Herren 65 des TCD wieder Vize-Münsterlandmeister

+
Die Herren 65 des TC Drensteinfurt belegten mal wieder den zweiten Platz: (stehend v.l.) Heinrich Moddick, Werner Dieckmann, Bob Willigenburg, Werner Rosendahl und Alfred Scholten sowie (unten) Franz Oelschläger, Heribert Kortendieck, Siegfried Eustermann und Reiner Nulle.

Drensteinfurt - Wie 2015 richtete der Tennisbezirk Münsterland die Finalrunde der Breitensport-Herren 65 (Doppel) auf der Anlage des TC Drensteinfurt aus. Und wie im vergangenen schrammten die Gastgeber auch in diesem Jahr am Sieg vorbei.

Zum dritten Mal in Serie wurde das Team des TCD Vize-Münsterlandmeister. Vier Mannschaften hatten sich qualifiziert. Neben Drensteinfurt, dem Titelverteidiger DJK GW Amelsbüren und den Sportfreunden Merfeld aus Dülmen, die alle drei als ungeschlagene Gruppensieger in die Endrunde einzogen, war der TC Handorf dabei. Die Münsteraner nahmen den Platz des SV DJK Vorwärts Lette ein. Das Team aus dem Stadtteil der Kreisstadt Coesfeld hatte abgesagt.

Ermittelt wurde der Münsterlandsieger nach dem sogenannten Quadro-System. Mit jeweils 10:2 Punkten und Sätzen setzte sich am Mittwochnachmittag der Vorjahres-Dritte Merfeld durch. „Die waren unheimlich stark“, sagte TCD-Mannschaftsführer Bob Willigenburg. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses im Vergleich zu Handorf sicherte sich der TCD mit jeweils 6:6 Punkten und Sätzen den zweiten Platz. „Wir müssen mal ein Trainingslager machen“, scherzte Willigenburg nach dem Vizemeister-Hattrick. Erstmals nach einem Jahr verletzungsbedingter Pause kam Alfred Scholten für die Stewwerter wieder zum Einsatz. Vierter und damit Endrunden-Letzter wurde Amelsbüren mit 2:10 Punkten.

„Es war ein erfolgreicher Tag. Alle sind zufrieden“, zog Willigenburg ein positives Fazit. „Hauptsache, keiner hat sich verletzt.“ Für die Organisation gab es ein Kompliment vom Westfälischen Tennis-Verband (WTV). Und nachdem die etwa siebenstündige Finalrunde beendet war, wurde natürlich ordentlich und lange gefeiert. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare