Klümper startet bei „Rad am Ring“

+
Hans „Toto“ Klümper fuhr bei der Radsportveranstaltung „Rad am Ring“ über den Nürburgring.

Walstedde - Für Hans „Toto“ Klümper, Radsportler von Fortuna Walstedde, und die mehr als 5000 weiteren Teilnehmer war die Veranstaltung „Rad am Ring“ ein unvergessliches Erlebnis.

Die anspruchsvolle Strecke des Nürburgrings ist für Hobby-Sportler wie auch für ambitionierte Athleten eine besondere Herausforderung. Der Kurs des 75 Kilometer langen Jedermann-Rennens führt sowohl über die moderne Grand-Prix-Strecke als auch über die legendäre Nordschleife, die in den 70er Jahren von Jackie Stewart den Beinamen „Grüne Hölle“ bekam. Der Anstieg von über 17 Prozent zum Streckenabschnitt „Hohe Acht“ ist auf den etwa 24,4 Kilometer langen Runden die größte Herausforderung.

Bei den anspruchsvollen Abfahrten mit Links-Rechts-Passagen erreichte der Fortune eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Nach drei Stunden und 14 Minuten erreichte Klümper die Ziellinie und damit Platz 38 in seiner Altersklasse.

Beim nächsten Jedermann- Radrennen am Sonntag, 21. August, in Hamburg, wird der Fortune aus Ameke zusammen mit seinem Vereinskollegen Robert Banse an den Start gehen. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare