Fortunen wollen im Kreispokal ins Viertelfinale

+
Ob Kai Northoff (links) spielen kann, ist fraglich.

Walstedde -  Kreispokal Beckum, Achtelfinale: SC Germania Stromberg – Fortuna Walstedde (Dienstag, 19 Uhr). Fortunas Kreisliga-A-Fußballer wollen beim Tabellenführer der Kreisliga B ins Viertelfinale einziehen.

Die Partie am Sonntag in Vorhelm (1:0-Sieg) kam Eddy Chart ganz gelegen. Denn vor dem Spiel der Fortuna-Fußballer beim Tabellenletzten konnte der Trainer des A-Kreisligisten die Begegnung zwischen Westfalia Vorhelm II und Germania Stromberg (2:3) beobachten und sich einen Eindruck vom nächsten Gegner verschaffen. Im Pokal-Achtelfinale treffen die Walstedder nämlich an diesem Dienstag auf die Stromberger.

Die Oelder Gastgeber sind wie die Fortunen in Pflichtspielen noch ungeschlagen. Sieben Spiele, 19 Punkte, 32:5 Tore – der Saisonstart verlief fast optimal. Mit zwölf Treffern ragt in der Offensive der Germanen Tobias Babik heraus. „Die Aufgabe sollte man ernst nehmen“, warnt Chart seine Jungs vor dem Spitzenreiter der Kreisliga B Beckum. „Wir fahren da nicht hin, um Jo-Jo zu spielen, sondern um weiterzukommen.“

Allerdings fehlt den Walsteddern der eine oder andere Leistungsträger. Daniel Budde hat sich in Vorhelm das Knie verdreht und droht mehrere Wochen auszufallen. Marcel Brillowski ist im Urlaub, Aljoscha Freitag und Marcel Willner fallen berufsbedingt aus. Fraglich ist laut Chart, ob Kai Northoff und Thorsten Ernst in Stromberg spielen können. „Wir werden Leute aus der zweiten Mannschaft mitnehmen“, kündigt Fortunas Coach an. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare