Fortunen spielen erst 18.30 Uhr gegen Enniger

+
Robin Vinnenberg (links) fehlt den Walsteddern.

Walstedde -  Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SuS Enniger (heute, 18.30 Uhr). Die Fieberkurve zeigt nach unten. Seit dem ersten Spieltag, als sie 5:0 gegen den Aufsteiger SV Benteler gewannen, warten Fortunas Fußballer auf den zweiten Saisonsieg.

Zuletzt kam die Mannschaft von Trainer Eddy Chart drei Mal nacheinander nicht über ein Unentschieden hinaus, obwohl sie in jeder Partie führte. In der Tabelle stehen die Walstedder auf Rang zehn – und damit auf einem Platz, der so gar nicht zu den Ansprüchen passt. Sie wollen in die Top Fünf der Liga.

Bereits an diesem Freitag geht es für die Fortunen weiter. Das Heimspiel gegen Enniger wird vorgezogen und um 18.30 Uhr angepfiffen. Zunächst sollte die Partie um 18 Uhr beginnen, doch die Gäste schaffen es nicht rechtzeitig.

„Wir haben genug Punkte verschenkt und können einiges wieder geraderücken“, sagt Chart und fordert einen Sieg: „Wir sind in der Lage, jeden zu schlagen.“ Sollten die Walstedder gewinnen, würden sie einen Riesensprung im Klassement auf Platz drei machen. Vorne liegen der SV Neubeckum und der TuS Wadersloh mit elf Zählern.

Enniger gewann zuletzt mit 2:1 gegen die Ahlener SG und liegt als Achter einen Punkt vor den Fortunen. Denen fehlen neben den verletzten Kevin Northoff und Hendrik Westhues auch Sebastian Gouw, Robin Vinnenberg und Thorsten Ernst. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare