SVD will in Heessen „was ausbügeln“

+
Im Hinspiel mussten sich die Bezirksliga-Fußballer des SV Drensteinfurt dem SVE Heessen mit 1:2 geschlagen geben. Es war einer von nur zwei Siegen der Hammer in der Hinserie.

Drensteinfurt - Bezirksliga 7: SVE Heessen – SV Drensteinfurt (Pfingstmontag, 15 Uhr). Mit großen Abstiegssorgen überwinterten die Fußballer aus Drensteinfurt und Heessen. In der Rückrunde zeigen beide Teams ein ganz anderes Gesicht.

Während der SVD als Tabellenneunter bereits gerettet ist, hat der SVE alles selbst in der Hand. Die gastgebenden Hammer, die nach der Hinserie nur acht Punkte hatten und nun auf 24 kommen, sind Drittletzter. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt zwar nur zwei Zähler, allerdings hat der VfL Hörste-Garfeln schon ein Spiel mehr absolviert als Heessen und nur noch zwei Partien vor sich. Der SVE hat drei der letzten vier Spiele gewonnen, nur zuletzt beim Meister SpVg Beckum verloren (1:5). „Das ist eine ganz andere Mannschaft. Sie haben sich verstärkt“, sagt SVD-Trainer Ivo Kolobaric – und rätselt immer noch, wie seine Elf das Hinspiel 1:2 verlieren konnte. „Wir wollen was ausbügeln.“

Die Drensteinfurter, die erstmals in dieser Saison seit fünf Partien ungeschlagen sind und gute Chancen haben, noch den einen oder anderen Platz zu klettern, können wieder auf Michel Eising und Sven Wiebusch zurückgreifen. Davor Brajkovic und Dennis Popil sind gesperrt, Jan Wiebusch und Patrick Günner verletzt.

Kreisliga B3 Münster: SV BW Aasee II – SVD II (Pfingstmontag, 15 Uhr). Beim Tabellendritten in Münster, der zu Hause unbezwungen ist (35 von 39 möglichen Punkten) und auf den Relegationsplatz zwei schielt, ist die zweite Mannschaft klarer Außenseiter. Allerdings sind die Drensteinfurter gut drauf. Seit fünf Partien (13 Zähler) haben sie nicht verloren, im Hinspiel gelang den Jungs von Trainer Till Wöstmann ein 1:1 gegen Aasees Reserve, deren Coach Ex-SVD-Spieler Matthias Gerigk ist.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare