SVD schießt Heessen auf Abstiegsplatz

+
Die Fußballer des SV Drensteinfurt, hier Michel Eising (links), gewannen beim SVE Heessen mit 3:1.

Drensteinfurt -  Bezirksliga 7: SVE Heessen – SV Drensteinfurt: 1:3. In zwei Wochen endet die Saison. Auf der Zielgeraden kommen die Fußballer des SVD auf Touren. Mit einem Auswärtssieg in Hamm setzten sie ihre Klettertour in die Tabelle fort.

Mittlerweile sind die Stewwerter Siebter, punktgleich mit dem Sechsten TuS Freckenhorst, das viertbeste Team der Rückserie und seit sechs Partien ohne Niederlage. 14 von 18 möglichen Punkten holten sie in dieser Zeit.

Heessen dagegen muss um den Klassenerhalt zittern. Weil Hörste-Garfeln (25 Punkte) Westfalia Soest 3:2 schlug, rutschten die Hammer (24) auf den ersten Abstiegsplatz ab. Zu allem Überfluss gewann auch noch Schlusslicht Westfalen Liesborn (23), nächster Gegner des SVD, überraschend gegen den Meister SpVg Beckum (3:1).

Im ersten Durchgang hatten die Drensteinfurter in Heessen vor rund 150 Zuschauern nicht überzeugt. „Der letzte Pass kam nicht an“, sagte Trainer Ivo Kolobaric. Die einzige Chance vergab Jure Glavina mit dem Kopf. Auf der anderen Seite hielt Keeper Christopher Kemper stark (24.). Eine sehenswerte Kombination führte nach dem Seitenwechsel zur Führung des SVE, Torschütze war Bünyamin Uysal (57.). „Das Gegentor hat uns wachgerüttelt“, analysierte Kolobaric. „Auf einmal waren alle wach, und wir haben angefangen, Fußball zu spielen.“ Die letzte halbe Stunde sei richtig gut gewesen, so der Coach. Besonders lobte er den eingewechselten Isse Sander, der den SVD nach der Saison verlassen wird. „Isse hat einiges bewegt“, sagte Kolobaric. Allerdings sei der Elfmeter vor dem 1:1, den Sander herausholte, umstritten gewesen. „Wären wir im Abstiegskampf, hätte ich mich aufgeregt.“ Sander verwandelte selbst (75.). Nur zwei Minuten später traf Jure Glavina aus 16 Metern zum 1:2 (77.). „Den trifft er richtig geil“, sagte Kolobaric. Einen Freistoß von der Mittellinie verwertete Sander per Kopf zum 1:3-Endstand (85.) – sein sechstes Saisontor. - mak

SVD: Kemper, Niehues, van Elten, Seib, Grönewäller, Logermann, Niemeyer, Heinsch, Juras, Eising, Glavina (eingewechselt: Sander, Fröchte, S. Wiebusch)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare