Türkisch-brasilianische Festspiele - SVD siegt 4:2

+
Die Gäste aus Hamm, hier Dennis Hubert (links) im Zweikampf mit Dennis Popil, kamen meist einen Schritt zu spät.

Drensteinfurt - Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt - TuS Germania Lohauserholz: 4:2. Oliver Logermann nahm seinen Teamkollegen Whitson Fereira dos Santos auf die Schultern, Edelfan und Kritiker Hennes Kramer lief sogar auf den Platz, um nach dem Treffer zum 4:1 zu gratulieren.

Der pfeilschnelle und technisch versierte Brasilianer war an allen vier Toren der Gastgeber beteiligt, zwei erzielte er vor rund 80 Zuschauern selbst. „Das war ein sehr gutes Spiel von uns. Für die Bezirksliga konnte man sich das gut angucken“, freute sich Drensteinfurts Coach Ivo Kolobaric, dessen Team den sechsten Sieg in Serie feierte und einen großen Sprung auf Rang vier machte. „Wir haben kompakt gestanden und alle gegen den Ball gearbeitet.“ „Die waren richtig stark. Das hatten wir nicht so erwartet“, sagte Klodian Kola, der Spielertrainer des TuS Germania Lohauserholz, nach der 2:4-Niederlage im vorgezogenen Auswärtsspiel beim SVD.

Einen ausführlichen Bericht gibt es am Samstag im Westfälischen Anzeiger.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare