SV Rinkerode trotz Münster 08 ein 0:0 ab

+
Trainer des SV Rinkerode: Kolja Zeugner.

Rinkerode - SV Rinkerode – SC Münster 08: 0:0. Ein Achtungserfolg gelang den SVR-Fußballern im Vorbereitungsspiel gegen Nullacht, das mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft sowie A-Junioren in Rinkerode antrat.

Ein „gutes Spiel“ attestierte Trainer Kolja Zeugner dem A-Kreisligisten. „Wir sind es deutlich defensiver angegangen als in den letzten Spielen und haben mit einer Fünferkette gespielt“, sagte Zeugner nach der vierten Testpartie. Zuvor hatte der SVR zwei Niederlagen gegen B-Kreisligist DJK GW Albersloh (1:3) und bei A-Kreisligist SC DJK Everswinkel (1:4) kassiert. Diesmal hätten die Rinkeroder „echt wenig zugelassen. Wir haben gut verteidigt“, so der Coach. Wenn die Gäste aus Münster gefährlich wurden, dann meist bei Standardsituationen. Die besten Möglichkeiten des SVR hatte der schnelle Jan Hoenhorst. „In zwei Situationen haben wir gut umgeschaltet“, lobte Zeugner. Einen Versuch Hoenhorsts parierte der 08-Keeper, ein Schuss ging knapp daneben.

Auch wenn der Landesligist zeitgleich beim Glas-Theißing-Cup in Gievenbeck spielte und in Rinkerode mit vier A-Jugendlichen und einigen Akteuren aus der Zweitvertretung (Kreisliga B) antraten – Zeugner sah „eine sehr junge Mannschaft“ aus Münster, die „fußballerisch mit einer hohen Qualität“ ausgestattet gewesen sei. Der SVR-Trainer wechselte fünf Mal aus und setzte damit 16 Spieler ein.

Bevor der SVR am Sonntag, 7. August (15 Uhr), sein erstes Pflichtspiel der Saison absolviert und in der 1. Runde des Kreispokals Kreisliga-A-Aufsteiger SV Ems Westbevern empfängt, testet das Team noch ein Mal – am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr) auf eigenem Platz gegen Bezirksligist TuS Ascheberg. Erster Gegner in der Meisterschaft ist am 21. August auswärts der SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt. -  mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare