Fortunen treten bei Aramäer Ahlen an

+
Aljoscha Freitag (l.) gehört wieder zum Kader.

Walstedde -  Kreisliga A Beckum: Aramäer Ahlen – Fortuna Walstedde (Donnerstag, 19 Uhr). In der Kreisliga A Beckum findet der drittletzte Spieltag komplett vor dem Pfingstwochenende statt. Ihre nächste Partie absolvieren Fortunas Fußballer bereits an diesem Donnerstag beim Tabellenvorletzten Aramäer Ahlen.

„Ohne dem Gegner was zu wollen: Wir müssen drei Punkte holen – egal in welcher Besetzung“, fordert Walsteddes Trainer Eddy Chart. „Diesen Anspruch sollten wir haben.“ Die Qualität jedenfalls sei vorhanden. Nur müssten seine Jungs die auch mal wieder auf den Platz bringen.

Aramäer ist das schlechteste Team der Rückserie und hat nicht eins von zwölf Spielen gewonnen. Die Fortunen warten seit vier Partien auf den zwölften Saisonsieg und sind mittlerweile auf Platz neun abgerutscht. Rang fünf ist nicht mehr möglich, bestenfalls können die Walstedder noch Sechster werden. Auf diesem Platz steht zurzeit der SV Neubeckum mit vier Punkten Vorsprung. Siebter ist BW Sünninghausen (38 Zähler), Rot Weiss Ahlen II (37) ist punktgleich mit der Fortuna.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen Ennigerloh (2:3) gibt es drei personelle Veränderungen. Patrick Holtrode (Rückenprobleme und berufsbedingt) und wohl auch Hendrik Simon (aus gesundheitlichen Gründen) fallen aus. Dafür gehört Aljoscha Freitag wieder zum Kader. Marcel Kemper – der Spieler aus der zweiten Mannschaft saß schon am Sonntag auf der Bank – hilft erneut aus.

Im Hinspiel siegten die Walstedder mit 4:0 gegen Aramäer Ahlen, Kapitän Joel Lange traf doppelt. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare