Fortunas Fußballer wollen „unter die ersten fünf“

+
Coach Eddy Chart (links) und Co-Trainer Carsten Beckemeyer (rechts) freuen sich, dass (von links) Marcel Brillowski, Keeper Christoph Graf und Kevin Wender zu Fortuna Walstedde zurückgekehrt sind.

Walstedde - Mit einem 24 Spieler zählenden Kader, mehr Offensiv-Power und dem Ziel, in den Top Fünf zu landen, nehmen die Fußballer von Fortuna Walstedde die Saison 2016/17 in Angriff.

Am Sonntagvormittag - und damit als eine der ersten Mannschaften im Fußballkreis Beckum - startete der A-Kreisligist in die Vorbereitung. Bevor am 14. August der erste Spieltag in der Meisterschaft ansteht, kommen die Fortunen ganz schön ins Schwitzen. Auf dem Vorbereitungsplan, den Coach Eddy Chart und Co-Trainer Carsten Beckemeyer ausgearbeitet haben, stehen 18 Trainingseinheiten, fünf Testspiele, ein dreitägiges Trainingslager in Winterberg, währenddessen zwei weitere Partien ausgetragen werden, und das Spiel in der 1. Runde des Kreispokals am ersten August-Wochenende.

Chart geht in seine zweite Saison als Trainer der Walstedder. Nach dem enttäuschen neunten Rang in der Vorsaison peilt der 57-Jährige aus Hamm einen Platz unter den ersten fünf an. „Auf jeden Fall“, sagt Chart und fügt hinzu: „Das wäre letzte Saison auch möglich gewesen. Wir haben Chancen genug gehabt, Spiele zu drehen und zu gewinnen.“ Die größte Baustelle sieht Chart aber in der Defensive. In 30 Spielen kassierte die Fortuna 68 Tore. „Wir haben zu viele Chancen zugelassen - vor allem auf welche Art und Weise“, moniert der Coach.

Zum Favoritenkreis in der Kreisliga A Beckum zählt Chart Vizemeister SpVg Oelde, die Ahlener SG, Westfalia Vorhelm, Rot Weiss Ahlen II und Bezirksliga-Absteiger Westfalen Liesborn. „Es wird sicher Überraschungsmannschaften geben - ein, zwei Kandidaten, die keiner auf der Rechnung hat.“

Brillowski, Wender und Graf zurückgekehrt

Als Zugänge präsentierten Chart und Beckemeyer drei Rückkehrer. Dafür, dass die Walstedder in der Offensive gefährlicher werden, sollen Marcel Brillowski und Kevin Wender sorgen. Brillowski trug eine Saison das Trikot des Landesligisten SV Herbern. „Das ist zeitlich mit dem Studium und dem Job nicht zu vereinbaren“, begründet der 24-Jährige, der in Paderborn studiert, seinen Wechsel. Brillowski hatte in der Spielzeit 2014/15 30 Treffer für die Fortunen erzielt. Wender ist nach einem halbjährigen Intermezzo bei Bezirksligist SVE Heessen zurück. „Er fühlt sich in Walstedde wohl“, sagt Chart über den 26-Jährigen. Auch Christoph Graf spielte zuletzt für Heessen. Der 28 Jahre Torwart liefert sich nun einen Dreikampf mit Tobias Janssen und Felix Grote - ein Luxusproblem für Chart. „Wir haben noch ein, zwei Gespräche mit anderen Spielern geführt“, verrät Chart. Allerdings hätten sich beide anderweitig entschieden.

Als Abgänge stehen Julian Schilling - er spielt nun Football -, Niklas Dreckmann (private Gründe) und Hendrik Simon fest, der berufsbedingt nicht regelmäßig trainieren kann. Wieder zur Verfügung stehen die lange Zeit verletzten Robin Lange und Daniel Budde, sodass Chart und Beckemeyer (39), der in seine sechste Saison als Co-Trainer geht, mit einem 24er Kader arbeiten können. „Das reicht vollkommen aus“, sagt Chart.

Kräftezehrendes Trainingslager

Zur Vorbereitung gehört in diesem Sommer ein kräftezehrendes Trainingslager in Winterberg (29. bis 31. Juli). Lauf- und andere Trainingseinheiten, eine Massage, eine Teambesprechung mit der Wahl der Kapitäne und zwei Testspiele sind geplant. Übernachtet wird in einer Jugendherberge. „Ich kenne mich gut aus in der Region“, sagt Chart. Der Hammer war dort 13 Mal mit Bockum-Hövel und zwei Mal mit Heessen im Trainingslager.

Testspiele

J Sonntag, 10. Juli, 15 Uhr: gegen den FC TuRa Bergkamen (Kreisliga A Unna-Hamm)

J Samstag, 16. Juli, 16 Uhr: gegen den Hammer SC (Kreisliga A Unna-Hamm)

J Sonntag, 17. Juli, 17 Uhr: gegen den TuS Wiescherhöfen (Bezirksliga 7)

J Sonntag, 24. Juli, 17 Uhr: gegen den TuS Germania Lohauserholz (Bezirksliga 7)

J Samstag, 30. Juli, 16 Uhr: während des Trainingslagers in Winterberg gegen den SV SW Frömern (Kreisliga A Unna-Hamm)

J Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr: in Winterberg-Niedersfeld gegen den FC Hilletal (Kreisliga A Hochsauerlandkreis)

J Donnerstag, 4. August, 19 Uhr: gegen den VfL Mark (Kreisliga A1 Unna-Hamm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare