95 Athleten zeigen beim Erlbathlon Ausdauer

+
Das Wasser spritzte beim 7. Erlbathlon im Drensteinfurter Freibad.

Drensteinfurt - Bei sonnigem Wetter und angenehmen 24 Grad fiel der Startschuss für die siebte Auflage des Erlbathlons im Drensteinfurter Freibad.

Die 95 Sportler, die aus vielen Ecken angereist waren, kämpften sich durch das Wasser und überwanden die Laufstrecken auf der eigentlichen Liegefläche des Erlbads und in deren Umgebung. Knapp 200 Besucher zog das sportliche Geschehen an, bei dem die Athleten zu zweit oder alleine ihr sportliches Können unter Beweis stellen konnten.

7. Erlbathlon im Freibad Drensteinfurt

Der erste Wettbewerb war der der Bambinis. Dabei konnten Kinder unter sieben Jahren ihre Schwimmkenntnisse nutzen, um 50 Meter zu absolvieren, ehe sie 200 Meter liefen. Fabiene Böcker entschied das Rennen mit einer Zeit von zwei Minuten und 17 Sekunden für sich. Mit weitem Vorsprung belegte Erik Wagner vom Tri-As Hamm den ersten Platz bei den Acht- und Neunjährigen (50 m Schwimmen/0,4 km Laufen).

Bei den Schülern B und A, die 50 bzw. 100 m schwimmen und einen Kilometer laufen mussten, waren Lion Telmo Schürmann und Louisa Legge die Schnellsten. In der Altersklasse Jugend A (300 m Schwimmen und 3,3 km Laufen) ergatterte bei den Mädchen Lara Krieger vom SV Herbern den ersten Platz in 24 Minuten. Bei den Jungen gewann Lennard Langerbein vom Tri-As Hamm (18:16). Im Teamwettbewerb siegten Hanna Voskort und Lukas Icherost vom OSC-Gewinner (20:11).

Nachdem die Jugendlichen an den Start gegangen waren, zeigten die Erwachsenen, was sie in den Armen und Beinen haben. Den Wettbewerb über 300 m Schwimmen und 3,3 km Laufen entschied bei den Frauen Regina Hermann aus Drensteinfurt für sich (25:39). Dicht dahinter folgte Anna Krause vom Sauerland Sport Team (25:42). Den dritten Platz belegte Tina Kortenjan aus Everswinkel (26:29). Bei den Männern gewann Christian Härtel aus Hamm mit einem deutlichen Vorsprung (16:58). Es sollte nicht sein einziger Sieg an diesem ereignisreichen Tag bleiben. Den zweiten und dritten Platz belegten Aloys Küter vom TuS Ascheberg (20:58) und Karsten Kordes vom ASC Ahlen (21:47). Bernd Wimber aus Drensteinfurt verfehlte Rang drei mit einer Zeit von 21:59 Minuten knapp. Im Teamwettbewerb setzten sich Nicole Langerbein und Britta Vertgewall vom Tri-As Hamm in knapp 25 Minuten durch. Der älteste Teilnehmer war 61 Jahre alt und kam nach etwa 54 Minuten erschöpft, aber glücklich im Ziel an.

Felchner knapp am Treppchen vorbei

Besonderen Andrang gab es am Ende der Veranstaltung beim „Erlbad Klassik“. 6,6 km mussten gelaufen, 600 m geschwommen werden. Erneut gewann mit deutlichem Vorsprung Christian Härtel aus Hamm (34:21). Den zweiten Platz sicherte sich Ralf Winking vom Tri Team Steinfurt (36:07), den dritten in 38 Minuten Jörg Wagner vom Tri-As Hamm. Der Drensteinfurter Lucas Knappe belegte mit knapp 45 Minuten den achten Rang. Bei den Frauen gewann Gudrun Becker mit einem riesen Vorsprung von etwa sieben Minuten (43:36). Auf Platz zwei folgte Anke Jedanowski aus Bonn (50:45) und auf Platz drei Tina Barnickel (54:41). Besonders fiel an dem Tag Marianne Felchner aus Drensteinfurt auf. Die 64-Jährige verfehlte nur knapp den dritten Platz. Bei den Teams setzten sich Schwimmmeister Andreas Willuweit, der Organisator des Erlbathlons, und sein Partner Hannes Brüning durch (37:41).

Doch nicht nur Medaillen gab es am Samstag zu gewinnen. Durch die Abgabe der Startnummer konnten die Sportler kostenlos an einer Tombola teilnehmen. Eine Erlbad-Jahreskarte, einen Präsentkorb von Dolce Vita und eine Zehner-Karte fürs Erlbad gab es gewinnen.

„Rundum gelungene Veranstaltung“

Bei der Siegerehrung und der Preisübergabe überreichte der stellvertretende Bürgermeister und Drensteinfurter Ortsvorsteher Josef Waldmann die Medaillen und Urkunden an die Sportler. „Insgesamt war es eine rundum gelungene Veranstaltung mit mehr Teilnehmern als letztes Jahr. Es wird immer schwieriger, die Kinder für den Sport zu mobilisieren, aber der Erlbathlon soll diesem Problem entgegenwirken“, sagte Willuweit. Ob die Veranstaltung auch kommendes Jahr stattfinden wird, sei noch nicht sicher, aber es werde angestrebt, so der Orga-Chef. - jes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare