Drepper zieht nach SVD-Pfingstturnieren positives Resümee

+
Beim Pfingstturnier für U10-Junioren gewann der SV Drensteinfurt (schwarze Trikots) gegen den VfL Wolbeck 4:0 und belegte Platz zwei.

Drensteinfurt -  Alle Jahre wieder treffen sich die Nachwuchsfußballer am langen Pfingstwochenende im Sportzentrum Drensteinfurt, um Tore zu schießen und Punkte zu sammeln. Die Objekte der Begierde – vor allem bei den Jüngsten: Pokale und Medaillen.

13 Turniere veranstaltete der SVD. Mit der Ausbeute konnte der Gastgeber zufrieden sein. Drei Mal triumphierten Stewwerter Mannschaften, vier Mal musste sich der SVD nur knapp geschlagen geben und sicherte sich Silber, und drei Mal schaffte es ein Team Drensteinfurts als Dritter aufs Treppchen. „Es ist alles ganz gut gelaufen – auch sportlich“, sagte Manfred Drepper. Der Jugend-Obmann des Vereins zog am Pfingstsonntag im Gespräch mit dieser Zeitung ein positives Resümee. Die Zuschauerresonanz sei erfreulich gewesen, und schwere Verletzungen habe es keine gegeben. Auch das Wetter spielte größtenteils mit. Am Freitag gab es nichts zu meckern, am Samstag „war es ein bisschen kalt, aber wenigstens trocken“, sagte Drepper. Drei Mannschaften seien trotz Zusage kurzfristig nicht gekommen – bei über 70 gemeldeten Teams eine überschaubare Zahl.

Pfingstturniere des SV Drensteinfurt

Am Freitag konnte der SVD keinen Turniersieg feiern. Die A-Junioren belegten hinter dem VfL Wolbeck und dem SV Herbern den dritten Platz. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage standen am Ende zu Buche. Auch die B-Jugend musste sich mit Rang drei zufrieden geben. Drensteinfurts erste Mannschaft holte acht von 15 möglichen Punkten. Das Maß aller Dinge war die SG Sendenhorst, die alle fünf Spiele gewann. Zweiter wurde der TuS Ascheberg mit zehn Zählern, Letzter der SVD II.

Beim Turnier für U11-I-Teams landete der SVD hinter dem souveränen Sieger BSV Ostbevern immerhin auf dem zweiten Platz. GW Albersloh komplettierte das Podest. Der SV Rinkerode reihte sich hinter der SG Sendenhorst an fünfter Stelle ein. Den Wettbewerb für U11-II-Junioren entschied der TuS Hiltrup für sich. Chancenlos waren die Teams des Gastgebers. Die dritte Mannschaft des SVD belegte den vorletzten, die zweite den letzten Platz. Besser präsentierte sich die U10 I. Die Stewwerter verloren nur gegen den Turniersieger 1. FC Gievenbeck und schafften es vor Fortuna Walstedde auf den zweiten Platz.

Acht Turniere standen am Samstag auf dem Programm. Die C1 des SVD setzte sich in einem spannenden Wettbewerb mit zehn Punkten vor Amelsbüren (9) und Rinkerode (8) durch. Walstedde (7) und Albersloh (6) folgten. Beim Turnier für C2-Junioren mussten die Drensteinfurter nur Union Lüdinghausen den Vortritt lassen. Sie gewannen vier von fünf Partien. Die zweite Mannschaft wurde Fünfter und damit Vorletzter.

Beim Turnier für D1-Junioren siegte der SVD (9) trotz zweier Niederlagen hauchdünn vor Albersloh (8) und Wolbeck (8), Walstedde belegte Rang fünf. Bei den D2-Jugenden lag Wolbeck am Ende vorne – vor Rinkerode und Drensteinfurt III. Das andere Team des SVD wurde sieglos Letzter. Ungeschlagen blieb die erste Mannschaft des Gastgebers beim Turnier für U9-Junioren. Mit sieben Punkten Vorsprung auf Müssingen setzte sie sich deutlich durch. Drensteinfurt II ließ allen Gegnern den Vortritt. Silbermedaillen sicherten sich die U8-Junioren des SVD. Sie waren punktgleich mit Herbern, verloren das entscheidende Duell aber mit 1:3.

Bei den beiden Turnieren für Minikicker gab es kein Endklassement. Die „Freude am Spiel“ habe im Vordergrund gestanden, sagte Drepper. Alle Teilnehmer erhielten Medaillen.

Der Jugend-Obmann bedankte sich bei der Sparkasse Münsterland Ost für die finanzielle Unterstützung und bei allen Helfern, ohne die die Pfingstturniere des SVD nicht möglich seien. Ein besonderes Lob ging an Christoph Semptner und Petra Klein, die sich mit ihrem Team um die Cafeteria kümmerte.

Alle Ergebnisse gibt es unter: http://calcio.sv-drensteinfurt.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare