SVD veranstaltet Tag für Menschen mit Behinderung

+
Mit Cabrios sollen die Gäste wieder zurück nach Amelsbüren gebracht werden.

Drensteinfurt -  Noch stecken die Verantwortlichen von „Klack ‘09“ in den Vorbereitungen für das Generationen-Turnier an diesem Samstag. Dennoch planen sie bereits das nächste Event.

Bei der 4. Auflage der Veranstaltung „Ein Tag im Boulodrom – ein Tag mit Menschen mit Behinderung“ am Samstag, 23. Juli, wird das Boulodrom aus allen Nähten platzen.

Fast 100 Bewohnerinnen und Bewohner der Alexianer GmbH aus Amelsbüren haben sich mit ihren zahlreichen Betreuern angemeldet. „Sicherlich keine leichte Auflage für ,Klack ‘09‘, denn es gilt, an die 200 Personen zu bewirten und beim gemeinsamen Boulespiel zu unterhalten“, teilt Thomas Volkmar von den SVD-Boulefreunden mit. Neben den vorhandenen Spielfeldern müssen noch zirka 15 weitere Plätze im Bereich der Laufbahn des Sportplatzes angelegt sowie Sitz- und Schattenplätze geschaffen werden.

Gegen 14 Uhr werden die Busse mit den Teilnehmern im Erlfeld erwartet. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Carsten Grawunder, Ortsvorsteher Josef Waldmann, der zum vierten Mal Schirmherr ist, und die Verantwortlichen von „Klack ‘09“ kann das Event „Ein Tag im Boulodrom“ starten. Geplant sind einige gemeinsame Boulespiele, Kaffeetrinken und Grillen. Viele der Teilnehmer hoffen, nach Erhalt der Urkunden und Goldmedaillen durch die Sponsoren (Energieversorger ETO, Möbelhaus Gaßmöller und Stadt Drensteinfurt) wieder mit Cabrios in einem Konvoi zurück nach Amelsbüren gebracht zu werden.

„Klack ‘09“ sucht dringend Cabrios

„Bei der großen Teilnehmerzahl sind viele Cabrios nötig“, so Volkmar. Darum startet „Klack ‘09“ einen Aufruf an alle Cabriobesitzer, den SVD am 23. Juli zu unterstützen. Geplant ist, dass die Fahrzeuge spätestens um 17.30 Uhr im Sportzentum eintreffen. Alle Fahrzeuge werden auf der Rasenfläche geparkt. Die Rückfahrt ist für 18.30/19 Uhr geplant. Die Fahrt geht über Ascheberg, Davensberg, Ottmarsbocholt und durch die Davert nach Amelsbüren. Nach der Rückfahrt ist geplant, zusammen mit den Helfern und Cabriofahrern den Tag im Boulodrom ausklingen zu lassen.

„Jedes Fahrzeug wird gebraucht“, betont Volkmar und bittet um Mithilfe. Um planen zu können, wäre es hilfreich, wenn sich die Besitzer von Cabrios vorher kurz bei „Klack ‘09“ melden – telefonisch oder per WhatsApp unter der Nummer 0157-33116266 oder per E-Mail an klack09@sv-drensteinfurt.de.

Der SVD hofft auf eine große Unterstützung, um möglichst allen Gästen die Rückfahrt in einem Cabrio zu ermöglichen. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare