Fortunen starten gegen Aufsteiger Benteler

+
Fortuna Walstedde startet gegen den SV Benteler.

Walstedde -  Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SV Benteler (Sonntag, 15 Uhr). Wenn es eine Mannschaft gibt, die Fortunas Fußballern liegt, ist es das Team aus dem Ortsteil der Gemeinde Langenberg.

Keins der letzten acht Liga-Duelle mit Benteler ging verloren, sieben Mal gingen die Walstedder als Sieger vom Feld. „Statistiken lügen nicht“, sagt Walsteddes Trainer Eddy Chart, „aber ich lege keinen Wert darauf“.

Der SVB war im Jahr 2015 abgestiegen und schaffte vergangene Saison den direkten Wiederaufstieg als souveräner Meister. „Als Aufsteiger nimmt man die Euphorie mit“, warnt Chart seine Jungs vor dem ersten Gegner, der kampfstark sein soll. „Keiner weiß, wo er steht.“ Die Fortunen visieren ganz klar drei Punkte an und wollen sich vor eigenem Publikum gut präsentieren. Coach Chart nimmt seine Mannschaft vor dem Saisonauftakt in die Pflicht: „Wir wollen attraktiven Fußball spielen, müssen aber auch mal die Ärmel hochkrempeln.“

Kevin Northoff (Kreuzbandanriss) fällt noch lange aus. Nicolas Rosendahl und Michael Post sind im Urlaub, hinter dem Einsatz von Hendrik Westhues, der geheiratet hat, steht ein Fragezeichen.

Rüsing: „Mit Punkt wäre ich zufrieden“

Frauen, Bezirksliga 7: DJK RW Alverskirchen – Fortuna (Sonntag, 13 Uhr). Nach drei Testspielen (6:0 gegen Enniger, 1:2 gegen Ennigerloh/Hoetmar und 13:0 gegen Bockum-Hövel) wird es ernst für Walsteddes Fußballerinnen. Sie starten mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenachten der Vorsaison. „Mit einem Punkt wäre ich schon zufrieden, ein Sieg wäre eine Überraschung“, sagt Walsteddes Trainer Volker Rüsing. Der Grund: „Personal ist Mangelware.“ Wegen Ferien, Urlaub und Verletzungen stehen maximal 13 Spielerinnen zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare