DJK-Formation „conquimba“ steigt direkt auf

+
Die DJK-Formation „pamoja“ wurde mit dem zweiten Platz in der Kinderliga II West belohnt.

Drensteinfurt -  Die beiden Formationen „conquimba“ und „pamoja“ der DJK Olympia Drensteinfurt traten zu ihren Saison-Abschlussturnieren in Versmold an – und kehrten als Aufsteiger bzw. Qualifikant zurück.

Den Anfang machte „pamoja“ in der Kinderliga II West, wo die DJK-Tänzerinnen neben sechs weiteren Formationen ihre Choreografien zum vierten und letzten Mal in dieser Liga-Saison präsentieren mussten. Nach einer soliden Vorstellung in der Vor- erreichten sie sicher die Finalrunde, in der auch die anderen Mitbewerber alle noch einmal starten durften. Den jungen Drensteinfurter Tänzerinnen im Alter von sechs bis elf Jahren gelang eine deutliche Leistungssteigerung, so dass sie am Ende mit dem verdienten zweiten Platz belohnt wurden.

Auch in der Abschlusstabelle hat „pamoja“ den zweiten Rang inne und sich die Qualifikation für den Deutschlandpokal für Kinderformationen am kommenden Sonntag in Gevelsberg gesichert. Damit hat sich bereits zum vierten Mal eine Kinderformation der DJK Olympia Drensteinfurt für das bundesweit ranghöchste Turnier in dieser Altersklasse qualifiziert.

Gleich im Anschluss fand für „conquimba“ das letzte Turnier der Jugendlandesliga III West statt. Nach drei Siegen in den vorangegangenen Turnieren war der Aufstieg in die Jugendverbandsliga so gut wie sicher, hatte die DJK-Formation doch einen Vorsprung von sieben Punkten auf die zweitplatzierte Gruppe „Sprunghaft“ aus Paderborn. Bereits in der Vorrunde zeigte das Drensteinfurter Team im Vergleich mit den zehn anderen teilnehmenden Mannschaften seine ganze Klasse. Der Einzug ins große Finale mit fünf weiteren Teams gelang souverän.

Neun Punkte Vorsprung auf Tabellenzweiten

Obwohl bereits klar, dass ihnen der Aufstieg nicht mehr zu nehmen war, steigerten sich die elf Drensteinfurterinnen im Alter von elf bis 14 Jahren laut Trainerin Margit Gericke noch einmal deutlich und beendeten auch das letzte Saisonturnier mit einem Sieg. Mit der bestmöglichen Platzziffer vier hat „conquimba“ unangefochten mit neun Punkten Vorsprung den Direktaufstieg in die höchste deutsche Jugendklasse geschafft. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare