Wenn der BVB siegt, startet Autokorso am Sonntag um 15.09 Uhr

Dortmund - Dortmund bereitet sich auf den Fall der Fälle vor: den Titelgewinn der heimischen Borussia im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München. Sollte der schwarz-gelbe Wunschtraum wahr werden, wird am Sonntag mit einer Viertelmillion Fans auf den Straßen der Ruhrgebietsmetropole gerechnet.

Im Fall eines Sieges im Berliner Olympiastadion wird am Sonntag ein Autokonvoi um 15.09 Uhr mit der Mannschaft durch die Stadt ziehen, gaben Stadt und Polizei bekannt. Die Ehrenrunde um den Borsigplatz, sie wäre für Mats Hummels zugleich Abschiedsrunde nach seinem letzten Spiel für die Borussia und vor dem Wechsel zum großen Rivalen Bayern München. Zehntausende Fans können bereits heute in der Dortmunder Innenstadt live mitfiebern. Drei große Public-Viewing-Plätze in der Innenstadt und die Westfalenhalle bieten Platz für insgesamt 28 000 Menschen. Um diese nach der Pokalschlacht sicher nach Hause zu bringen, werden in der Nacht zum Sonntag mehr Busse und Bahnen eingesetzt. Morgen gilt für die Strecke des Autokorsos ein Halteverbot. Die Bundespolizei will zudem am Hauptbahnhof Schleusen errichten, um der Menschenmengen Herr zu werden. Glasflaschen sind in der Innenstadt an beiden Tagen tabu. - dpa

Rubriklistenbild: © Foto: dpa/Picture Alliance

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare