BVB vorerst ohne Barrios ins Trainingslager

Reist heute nach Jerez ins Trainingslager nach: Lucas Barrios. ▪
+
Reist heute nach Jerez ins Trainingslager nach: Lucas Barrios. ▪

JEREZ ▪ Strahlend blauer Himmel, selbst am frühen Abend noch 14 Grad – hervorragende Wetterbedingungen empfingen gestern den Bundesliga-Herbstmeister Borussia Dortmund im Trainingslager Jerez de la Frontera. Von Peter Schwennecker

Erstmals seit acht Jahren bereiten sich die Schwarz-Gelben wieder auf der Anlage des Luxushotels Montecastillo in unmittelbarer Nähe der Formel-1-Strecke von Jerez auf die Rückrunde vor. Letztmals waren die Borussen als amtierende Deutscher Meister in Andalusien. Ein gutes Omen? Mit Schlussmann Roman Weidenfeller, Sebastian Kehl und Leonardo Dede sind nur noch drei Akteure der damaligen Meisterelf des BVB im aktuellen Kader. Kehl machte die Reise mit, obwohl er nach dem langen Aufbautraining noch nicht voll belastbar ist. So langsam will er sich in Jerez an das Mannschaftstraining mit dem Ball herantasten.

Nicht im Flieger saß überraschend Torjäger Lucas Barrios. Der Argentinier lag über Silvester mit einer Infektion in einem Krankenhaus in Südamerika. „Die Ärtze hatten ihm von dem langen Flug abgeraten“, so Sportdirektor Michael Zorc. Barrios wird nun heute in Andalusien erwartet. Patrick Owomoyela zog es derweil vor, seine Achillessehnenprobleme mit einem Spezialtraining in Donaustauf bei Klaus Eder zu beheben. Shinji Kagawa fehlt ebenfalls in der Vorbereitung und in den drei ersten Rückrundenspielen, weil er mit Japan an den Asienmeisterschaften teilnehmen wird.

So waren insgesamt 25 Profis an Bord, darunter auch die Talente Johannes Focher, Marc Hornschuh, Marco Stiepermann, Daniel Ginczek und Lasse Sobiech, die ansonsten im Regionalligateam der Dortmunder spielen.

Heute morgen um 10 Uhr findet am Hotel Montecastillo die erste Trainingseinheit statt. Schon am Mittwoch steigt in Jerez um 15 Uhr das erste Testspiel des Bundesliga-Spitzenreiters gegen den französischen Erstligisten RC Lens. Bereits am Samstag reisen die Dortmunder wieder zurück, machen allerdings in der Schweiz Zwischenstation, wo sie am Sonntag ein Testspiel beim FC Basel absolvieren werden. Direkt nach der Partie beginnt dann die letzte Vorbereitungsphase auf den Rückrundenstart am 14. Januar in Leverkusen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare