Gündogan weiterhin verletzt

Saison-Debüt für Mats Hummels gegen Stuttgart

+
Hummels zum Saisonstart. Nun darf er endlich auf den Platz.

Dortmund - Für Mats Hummels wird das Spiel Dortmund gegen Stuttgart seine Saison-Debüt. Allerdings soll er nicht über die ganzen 90 Minuten auf dem Platz stehen.

Weltmeister Mats Hummels steht beim deutschen Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund vor seinem Saison-Debüt. Der Innenverteidiger und neue Kapitän der Westfalen soll im Heimspiel am Mittwoch (20.00 Uhr/Sky) gegen den VfB Stuttgart zum Einsatz kommen. Das bestätigte Trainer Jürgen Klopp anlässlich der Pressekonferenz am Dienstag. „Bei Mats sieht es gut aus, allerdings kann ich einen Einsatz über die gesamten 90 Minuten ausschließen“, sagte der BVB-Coach. Darüber hinaus wird Neven Subotic nach seinen Adduktoren-Beschwerden wieder auflaufen können, Routinier Sebastian Kehl mit den gleichen Problemen jedoch noch nicht. Henrich Mchitarjan (knöchernen Bandausriss in der rechten Fußwurzel) wird noch etwa drei Wochen fehlen. Der Armenier ist nach Marco Reus, Jakub Blaszczykowski, Ilkay Gündogan, Nuri Sahin und Oliver Kirch der sechste Mittelfeldfeldspieler, der dem BVB für einen längeren Zeitraum nicht zur Verfügung stehen wird. Klopp beendete Spekulationen um ein Comeback von Nationalspieler Gündogan nach 14 Monaten bereits gegen Stuttgart. „Derzeit hat er muskuläre Probleme. Er wird so lange trainieren, bis alle Beteiligten das Gefühl haben, jetzt ist er soweit“, so Klopp. Man lasse in seinem Fall trotz aller personeller Probleme keine Hektik aufkommen.„ Gegen Stuttgart erwartet Klopp `kein Spiel zum Genießen“. „Ich habe nicht das Gefühl, der VfB kommt für uns zum falschen Zeitpunkt, und ich hoffe, die Leute im Stadion haben ein Gefühl für unsere Situation. Wir werden sehen, dass wir das hinkriegen“, ergänzte der gebürtige Stuttgarter Klopp.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare