Neuer interner Rekord

Von 55.000 Dauerkarten-Inhabern springen beim BVB nur ganze 84 ab

+
Dauerkarten für den BVB sind begehrt wie eh und je.

Dortmund - 55.000 Dauerkarten hatte Borussia Dortmund für die Saison 2015/16 an seine Fans ausgegeben - 54.916 von diesen Frauen und Männern haben jetzt von ihrem Optionsrecht Gebrauch gemacht und damit auch für die Serie 2016/17 das begehrte Ticket gelöst. Das sind 99,85 Prozent. 

Laut Mitteilung von Mittwochmorgen belegen die Schwarz-Gelben "in der 'Dauerkarten-Tabelle' der Fußball-Bundesliga weiterhin Platz eins". 

Mit durchschnittlich 81.178 Besuchern pro Heimspiel liege die Auslastung des Stadions bei 99,9 Prozent, damit sei der BVB europaweit die Nummer eins. In Europa folgen der FC Barcelona (78.881) und Manchester United (75.286).

Die Quote von 99,85 Prozent verlängerter Dauerkarten sei zugleich eine neue interne Bestmarke. "Vor der abgelaufenen Saison hatten 93 Dauerkarten-Inhaber ihr Abo nicht verlängert, nun sind es 84 – viele von ihnen aus privaten oder beruflichen Gründen, die einen Umzug in weit entfernte Regionen erforderlich machten", so der Verein.

Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzende der Geschäftsführung, wird so zitiert: "Dies ist ein bemerkenswerter Vertrauensvorschuss. Wir versprechen unseren Fans auch in der kommenden Saison Fußball mit Herz und Leidenschaft sowohl im Signal Iduna Park als auch auswärts."

Übrigens: Aktuell gibt es alleine auf dem Portal "Ebay Kleinanzeigen" mehr als 120 Suchanfragen zum Thema BVB-Dauerkarten - teils mit dem Zusatz: "Geld spielt keine Rolle"...

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare