Mikel Merino: Ex-Verein Osasuna an Leihgeschäft interessiert

+
Mikel Merino stand für den BVB bisher nur in Testspielen auf dem Platz.

Dortmund - Mikel Merino ist beim BVB noch nicht angekommen. Der 20-Jährige saß bisher nur auf der Tribüne, zudem meldete ihn die Borussia nicht für die Champions League. Jetzt meldet sich der Ex-Verein des Spaniers.

Offenbar war der Sprung von der zweiten spanischen Liga in die Bundesliga zu groß für den 20-jährigen Defensiv-Allrounder. Merino, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, durfte für die Borussia nur in Testspielen auflaufen - in der Liga ist sein Stammplatz auf der Tribüne.

Nikola Vasiljevic, Sportdirektor bei seinem Ex-Verein CA Osasuna meldete sich nun zu Wort: Dem spanischen Erstliga-Aufsteiger würde ein Leihgeschäft mit Dortmund gefallen. In seiner spanischen Heimat könnte er Spielpraxis sammeln und seine Erstliga-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Bis Januar werde Merino in Dortmund bleiben, wird Vasiljevic in der spanischen Lokalzeitung "Diario de Navarra" zitiert. Aber im Fußball wisse man nie.

Auch für die Borussia würde so eine Ausleihe Sinn machen. Von der ersten Elf ist Merino momentan Lichtjahre entfernt. In der Innenverteidigung haben sich Marc Bartra und Sokratis festgespielt - als Alternativen stehen Matthias Ginter und Sven Bender bereit. Ebenso chancenlos ist Merino momentan im defensiven Mittelfeld, wo Julian Weigl und Sebastian Rode momentan die Nase vorn haben und sogar den Ur-Dortmunder Nuri Sahin auf die Tribüne verdrängt haben.

Kader und Rückennummern des BVB in der Saison 2016/2017

Der Spanier hat einen Vertrag beim BVB bis zum 30. Juni 2021. Nach dem Wechsel hatte der 20-Jährige durchaus selbstbewusst anklingen lassen, er sei nicht nach Dortmund gewechselt, um sich auf die Bank zu setzen. Jetzt braucht er erst einmal Geduld.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare