BVB-Krise

Klopp setzt vier Weltmeister auf die Bank

Jürgen Klopp BVB
+
BVB-Trainer Jürgen Klopp.

Dortmund - Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp zieht nach dem Absturz auf den letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga alle Register.

Im Ligaspiel gegen 1899 Hoffenheim setzte der BVB-Coach überraschend Torhüter Roman Weidenfeller und drei weitere Weltmeister auf die Ersatzbank. Weidenfeller wird durch den Australier Mitch Langerak ersetzt. „Es war ein reines Bauchgefühl, Mitch war immer nah dran, und jetzt ist er mal dran“, erklärte Klopp bei Sky.

Neben Weidenfeller sind auch Kevin Großkreutz, Matthias Ginter und Erik Durm, die im Sommer in Brasilien alle ohne Einsatz den WM-Titel gewonnen hatten, im Spiel gegen 1899 Hoffenheim zunächst nur zweite Wahl. Auch der Japaner Shinji Kagawa muss nach dem 0:2 in der Vorwoche bei Eintracht Frankfurt auf der Bank Platz nehmen. Dagegen kehrt Mats Hummels als einziger Dortmunder Weltmeister mit WM-Einsätzen nach Verletzung in die Startelf zurück.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare