Seine wichtigsten Aussagen

Klopp: "Es ist absolut beschissen"

+
Jürgen Klopp.

München - Jürgen Klopp zeigte sich nach der Pleite seiner Dortmunder in München frustriert: seine wichtigsten Aussagen nach Abpfiff.

Herr Klopp, Phasenweise war ihre Mannschaft stark verbessert, aber am Ende ist die Lage von Borussia Dortmund noch schlechter als zuvor. Wie beurteilen Sie es?

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): „Es ist absolut beschissen, aber nicht zu ändern. Wir können einfach nur dranbleiben und uns für den Aufwand belohnen, das werden wir tun. Aber es ist schon so, dass wir viele Baustellen haben, wir stehen nicht nur mit Pech da unten drin. Wir haben viele Spiele selbstverschuldet verloren.“

War das diesmal auch so?

Klopp: „Wir haben wirklich eine tolle erste Halbzeit gespielt, das war die beste seit langer Zeit. Das war das, was wir wollten - sehr variabel und flexibel. In der zweiten Hälfte haben wir dem Druck nicht mehr standgehalten, wir haben unsere Marschroute verlassen. Wir haben zu viele lange Bälle gespielt und sind nicht richtig nachgerückt, dadurch wurde der Druck zu groß. Für die erste Halbzeit hatten wir etwas verdient, für die zweite nix.“

Fühlen Sie sich niedergeschlagen oder spüren Sie schon so etwas wie Trotz in sich?

Klopp: „Klar ist es hart, brutal hart - eine verrückte Situation. Wir haben viel investiert und nichts bekommen. Daran hat man zu knabbern. Wir müssen besprechen, was in der zweiten Halbzeit passiert. Wenn die Jungs jetzt noch vor Selbstvertrauen strotzen würden, dann wären wir ein bisschen behämmert.“

Was können Sie über Mats Hummels sagen, der in der Halbzeitpause angeschlagen in der Kabine blieb?

Klopp: „Es sieht nicht so gut aus. Mats ist in der Kabine mit einem Verband an mir vorbeigehumpelt. Er hat gesagt, dass er hochgesprungen ist und dann nach dem Aufkommen gleich große Schmerzen hatte. Es ist an einer Stelle, wo er früher schon mal eine Verletzung hatte. Mehr weiß ich auch noch nicht.“

aufgezeichnet von Ruben Stark in Mixed Zone und Pressekonferenz (SID)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare