Joachim Löw: Wechsel könnte Mario Götze helfen

Dortmund/München - Viel Lob bekommt Bayern-Spieler Mario Götze von Bundestrainer Joachim Löw. Seine Einstellung sei vorbildlich. Trotzdem könne ihn ein Wechsel weiter bringen.

"Manchmal kann ein Wechsel weitere Kräfte frei setzen, ein neues Umfeld, neue Herausforderungen, neue Reize", sagt Joachim Löw im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. "Was Mario braucht, ist Vertrauen. Er braucht einen Trainer, der ihn unbedingt in seiner Mannschaft haben will." Das solle aber keine Kritik an Bayern-Trainer Pep Guardiola sein.

In Dortmund hält man sich zu dem Thema weiter bedeckt. "Für mich ist nur entscheidend, dass Mario bei den Bayern bis 2017 unter Vertrag steht. Und ich maße mir nicht an, über Spieler des FC Bayern zu philosophieren", sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Interview mit der WAZ.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare