Ousmane Dembélé: "Ich versuche zu provozieren"

+
Borussia Dortmunds Neuzugang Ousmane Dembélé hat über seine ersten Wochen beim BVB gesprochen.

Dortmund - Ousmane Dembélé wechselte im Sommer von Stade Rennes zu Borussia Dortmund. Für den 19-Jährigen zahlte Borussia Dortmund 15 Millionen Euro Ablöse. Im Interview mit "Sky Sport News HD" hat der Angreifer seine ersten Eindrücke geschildert.

Sein Einstieg beim BVB sei problemlos abgelaufen, erzählt der französische Junioren-Nationalspieler, "meine Mitspieler, der Trainerstab und der ganze Verein haben mir den Einstieg erleichtert."

Über die Bemühungen der Borussia, ihn nach Dortmund zu holen, sagt Dembélé: "Die Verantwortlichen haben lange mit mir gesprochen, auch der Trainer hat mich oft angerufen. Alle haben mir gesagt, dass der BVB ein hervorragender Klub ist. Ich habe es mir gut überlegt. Von Anfang an wollte ich hier unterschreiben, dass es jetzt geklappt hat, macht mich natürlich sehr glücklich."

Über seine Art Fußball zu spielen sagt der junge Franzose: "Ich versuche zu provozieren, ich gehe gerne ins Dribbling. Ich mache mir keinen Kopf, der Trainer will einfach, dass ich zeige, was ich kann."

Das sind die Neuzugänge und Abgänge des BVB

Seine wichtigste Bezugsperson beim BVB ist Pierre-Emerick Aubameyang. Über den Gabuner sagt Dembélé: "Er ist sehr wichtig für mich. Er hilft mir, gibt mir Tipps. Er ist ein toller Mitspieler, hat mir vieles erleichtert. Ich danke ihm sehr, denn ohne ihn wäre es nicht so gelaufen." Quelle: Sky

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare