BVB bestätigt

Fix: Mario Götze wechselt zu Borussia Dortmund

+
Sind wieder vereint: Mario Götze wechselt vom FC Bayern zum BVB, spielt dort wieder an der Seite seines Freundes Marco Reus.

Dortmund - Es ist perfekt. Mario Götze kehrt nach drei Jahren beim FC Bayern München zu Borussia Dortmund zurück. Das gab der BVB via Pressemitteilung bekannt. Der Nationalspieler erhält einen Vertrag bis 2020.

"Es ist mein Ziel, wieder meinen besten Fußball zu spielen. Für uns alle, den Klub und die BVB-Fans" wird Götze zitiert.

"Ich möchte versuchen, alle Menschen – gerade auch die, die mich nicht mit offenen Armen empfangen – durch Leistung zu überzeugen", so der Rückkehrer.

Auch die Verantwortlichen des Vizemeisters äußersten sich. "Ich freue mich persönlich sehr, dass Mario sich für Borussia Dortmund entschieden hat", sagt Hans-Joachim Watzke.

Das sind die Neuzugänge und Abgänge des BVB

„Er hatte mehrere Wechsel-Optionen und hat sich bewusst für den sicher nicht leichten Weg entschieden, zu seinem Heimatklub zurückzukehren", äußerte sich Sportdirektor Michael Zorc.

Götze war im Sommer 2013 für 37 Millionen Euro aus dem Ruhrgebiet zum Rekordmeister gewechselt, wirklich Fuß fassen konnte er in München aber nicht.

Nun geht der Mittelfeldspieler also den umgekehrten Weg, spielt in der kommenden Saison wieder an der Seite von Marco Reus in Schwarz-Gelb.

Kader und Rückennummern des BVB in der Saison 2016/2017

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte am Dienstagabend im ZDF am Rande des Testspiels der Bayern gegen Manchester City gesagt: "Ich kann grundsätzlich bestätigen, dass wir in konstruktiven Gesprächen mit Borussia Dortmund sind und auch mit Mario und seinen Beratern und seinem Vater. Ich glaube, dass wir morgen den gordischen Knoten durchschlagen werden können".

Das sind die teuersten Neuzugänge in der BVB-Geschichte

Das ist nun also gelungen, Götze ist zurück an alter Wirkungsstätte und soll dort den zu Manchester United abgewanderten Henrikh Mkhitaryanersetzen. - eB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare