7. Bundesliga-Spieltag

Ticker: 1:1 gegen Hertha - BVB verpasst Rang zwei

+
Sein starkes Solo in der 12. Minute wurde nicht belohnt: Dortmunds US-Nationalspieler Christian Pulisic.

Dortmund - Borussia Dortmund hat sich 1:1 (0:0) von Hertha BSC getrennt. Valentin Stcoker und Pierre-Emerick Aubameyang trafen. Lesen Sie hier den Ticker:

Borussia Dortmund - Hertha BSC 1:1

Dortmund: Bürki - Passlack, Merino, Ginter, Schmelzer (71. Park) - Weigl, Rode (60. Dembélé) - Mor, Götze (60. Kagawa), Pulisic - Aubameyang
Berlin: Jarstein - Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Stark, Skjelbred (78. Allan Souza) - Esswein (90. Mittelstädt), Haraguchi, Stocker - Ibisevic (81. Allagui)
Tore: 0:1 Stocker (51.), 1:1 Aubameyang (80.)

#Ticker aktualisieren#

+++ Ende in Dortmund. Der BVB spielt 1:1 gegen Hertha BSC und verpasst Rang zwei.

+++ 90. Minute. Auch Valentin Stocker sieht Rot.Er senst Matthias Ginter von hinten um.

+++ Eine hitzige Schlussphase in Dortmund inklusive Rudelbildung. 

+++ 84. Minute: Emre Mor sieht Rot für seinen Schubser gegen Sebastian Langkamp.

+++ 80. Minute: TOOOOOOR für den BVB: Ousmane Dembélé bedient von links seinen Kumpel Pierre-Emerick Aubameyang. Der trifft zum 1:1

+++ 78. Minute: Die Gäste wechseln. Allan Souza kommt für Skjelbred.

+++ 76. Minute: WAHNSINN! Pierre-Emerick Aubameyang vergibt die Riesenchance für den BVB. Jarstein pariert seinen Strafstoß.

+++ 76. Minute: Elfmeter für den BVB. Haraguchi spielt den Ball nach Schuss von Kagawa mit der Hand.

+++ 73. Minute: Roman Bürki rettet in höchster Not vor Alex Esswein. Eine hitzige Schlussphase bahnt sich an.

+++ 71. Minute: Joo-Ho Park ersetzt Marcel Schmelzer.

+++ 67. Minute: Unglaublich! Aubameyang überlupft Rune Jarstein, doch der Ball fällt nicht ins Tor sondern kommt kurz vor dem Tor auf und springt an den Pfosten. So nah waren die Borussen einem Treffer heute noch nie.

+++ 65. Minute: Emre Mor spielt den Ball von links in den Sechzehner auf Aubameyang - der Gabuner verpasst den Ausgleich nur knapp.

+++ 62. Minute: Distanzschuss Schmelzer, Rune Jarstein kann zur Ecke klären.

+++ 60. Minute: Doppelwechsel beim BVB. Mario Götze und Sebastian Rode gehen vom Platz. Neu mit dabei sind Ousmane Dembélé und Shinji Kagawa.

+++ 51. Minute: TOOOOOOOOR für die Hertha. Valentin Stocker taucht vor Roman Bürki auf und schiebt den Ball zum 0:1 in die Maschen. Die Vorarbeit kam per Hacke von Vedad Ibisevic.

+++ 50. Minute: Emre Mor bringt einen Freistoß von links vor das Tor. Matthias Ginter ist mit dem Kopf zur Stelle, kann den Ball aber nicht richtig verarbeiten.

+++ 47. Minute: Emre Mor setzt sich links stark gegen zwei Herthaner durch und kommt zum Abschluss. Gute Gelegenheit für die Gastgeber.

+++ 46. Minute. Weiter geht´s. Keine Wechsel beim BVB.

+++ 45. Minute: Halbzeit in Dortmund. Ohne Tore geht es in die Kabine. Wir melden uns pünktlich zur 2. Halbzeit zurück. 

+++ 42. Minute: Außer der Chance durch Emre Mor aus der 7. Minute hat der BVB noch keine echte Torchance herausgespielt. Es scheint das Geduldsspiel zu werden, das Trainer Thomas Tuchel erwartet hatte.

+++ 32. Minute: Im Gegenzug dringt Emre Mor in den Sechzehner ein, kann den Ball aber nicht vernünftig auf Schmelzer spielen. Abstoß für Hertha.

+++ 32. Minute: Alex Esswein zieht von rechts in den Strafraum, sein Schuss zischt am Gehäuse von Roman Bürki vorbei.

+++ 29. Minute: Genki Haraguchi kommt von der linken Strafraumkante zum Abschluss, keine Gefahr für das Tor der Borussia.

+++ 25. Minute: 70 Prozent Ballbesitz für den BVB, aber noch kein Treffer im Signal Iduna Park.

+++ Ein gutes Spiel macht bislang Felix Passlack, der den verletzten Lukasz Piszczek ersetzt.

+++ 20. Minute: Pulisic bringt den Ball von rechts in den Strafraum, der Ball segelt an Freund und Feind vorbei.

+++ 18. Minute: Nach Foul an Emre Mor sieht Niklas Stark die Gelbe Karte.

+++ 17. Minute: Nach Rückpass von Haraguchi die erste gute Gelegenheit für die Hertha: Alex Esswein setzt den Ball knapp über das Tor.

+++ 16. Minute: Gut 20 Meter vor dem Strafraum rennt Felix Passlack den Berliner Haraguchi um, es gibt Freistoß.

+++ Die Gäste agieren bisweilen mit einer Fünferkette in der Abwehr und einem Vierer-Mittelfeld.

+++ 12. Minute: Bärenstarkes Solo von Christian Pulisic, der sich aus dem rechten Mittelfeld bis vor den Strafraum durchspielt. Sein Pass auf die linke Seite findet keinen Abnehmer.

+++ 9. Minute: Vedad Ibisevic bittet Matthias Ginter auf der rechten Seite zum Tänzchen. Den Querpass des Bosniers kann die Abwehr des BVB unterbinden.

+++ 7. Minute: Pulisic flankt von rechts. Emre Mor schießt den Ball aber über das Tor.

+++ 6. Minute: Gute Aktion von Merino, der einen Angriff der Hertha mit einer Grätsche unterbindet.

+++ 1. Minute: Langer Diagonalball von Weigl auf Schmelzer, der den Ball aber nicht mehr erreicht.

+++ 1. Minute: Das Spiel läuft.

+++ "You´ll never walk alone" ertönt. Gleich geht´s los. Schafft der BVB den Sprung zurück auf den zweiten Platz? 

+++ Noch 20 Minuten bis zum Anpfiff. Wenn der BVB heute nicht verliert, ist die Borussia seit 25 Liga-Heimspielen ungeschlagen. Das wäre Vereinsrekord!!!

+++ Bei den Gästen sitzt Salomon Kalou nur auf der Bank, Vedad Ibisevic ist die einzige Sturmspitze.

+++ Die Aufstellung ist da. Ousmane Dembélé sitzt auf der Bank, ebenso Marc Bartra. Auch Dzenis Burnic sitzt mit auf der Bank. Mikel Merino steht in der Startelf. Der Spanier feiert sein Bundesliga-Debüt.

Vorbericht: Borussia Dortmund - Hertha BSC

Die personelle Situation beim BVB könnte besser sein. Gerade in der Abwehr gehen Trainer Thomas Tuchel die Alternativen aus. Mit Sven Bender (Knochenödem), Sokratis (Adduktorenverletzung) und Neven Subotic (Rippen-OP) fallen drei Innenverteidiger sicher aus. Immerhin hat der Spanier Marc Bartra nach seiner Adduktorenverletzung wieder trainieren können.

Weiter vorne muss Tuchel auf André Schürrle verzichten, auch Gonzalo Castro ist nicht mit dabei. Die Knöchelverletzung von Ousmane Dembélé stellte sich als nicht ganz so schwerwiegend heraus.

Tuchel kontert Kritik von Pal Dardai

Die Gäste müssen auf Fabian Lustenberger und Julian Schieber verzichten. Lustenberger laboriert an einer Beckenprellung, der Ex-Dortmunder Schieber hat muskuläre Probleme.

Für den BVB geht es gegen die Hauptstädter darum, den zweiten Tabellenplatz zurückzuerobern, den die Borussen nach der 0:2-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen räumen mussten.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare