Nach Lehmann-Aussagen

BVB-Bosse kontern die Kritik an Mario Götze

+
Fanden die Kritik von Jens Lehmann an Mario Götze gar nicht so lustig: Hans-Joachim Watzke (links) und Michael Zorc.

Dortmund - Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann ließ nach Mario Götzes Einsätzen im Nationaltrikot kein gutes Haar an ihm, nun schießen die BVB-Bosse zurück.

Er gebe einem das Gefühl, dass er nichts macht, hatte Jens Lehmann über Mario Götze gesagt, nachdem dieser gegen Finnland und Norwegen Spielpraxis sammeln konnte.

Götze selbst hatte die Kritik weggelächelt, nun fahren Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc einen Konter gegen den früheren Keeper des BVB.

Götze bedankt sich für warmen Empfang: Bilder der Teampräsentation

"Ich wundere mich, wie undifferenziert und offensichtlich mäßig vorbereitet manch ein sogenannter Experte im TV einseitig negative Thesen verbreiten darf",  so Sportdirektor Zorc zur Bild

Auch Watzke waren die Aussagen von Lehmann sauer aufgestoßen. Der Geschäftsführer der Borussia habe "schon vor langer Zeit aufgehört, Jens Lehmanns Kommentare ernst zu nehmen. Er hat am Sonntag beispielsweise die Turnierbilanz der deutschen Nationalmannschaft kritisch hinterfragt. Und das, obwohl wir vor zwei Jahren Weltmeister waren. Dafür fehlt mir jedes Verständnis".

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare