Laut Transfermarkt.de

Mario Götze verliert an Wert - Schürrle und Mor legen zu

+
Mario Götzes Marktwert wurde von 35 Millionen Euro auf 28 Millionen Euro abgestuft.

Dortmund - Mario Götze und André Schürrle kosteten mit rund 56 Millionen Euro mehr als sie wert sind - wenn es nach den Zahlen von Transfermarkt.de geht. Der Ex-Bayer wurde abgewertet.

In der vergangenen Woche verpflichtete Borussia Dortmund die beiden Weltmeister Mario Götze und André Schürrle. Rund 56 Millionen Euro dürften beide zusammen gekostet haben. "Transfermarkt.de" hat die Marktwerte der Bundesligaspieler aktualisiert - und Mario Götze abgewertet.

Ein Minus von sieben Millionen Euro musste Götze hinnehmen, von ehemals 35 Millionen Euro rutschte sein Marktwert auf 28 Millionen Euro ab. Damit liegt er nun hinter dem Schalker Talent Leroy Sané.

Abwärts ging es auch für Marco Reus, dessen Marktwert um 5 Millionen Euro auf 40 Millionen Euro abrutschte. Neven Subotic, dessen Wechsel vom BVB nach England am Medizin-Check gescheitert war, wurde um drei Millionen Euro abgestuft und wird auf acht Millionen Euro taxiert.

Das sind die teuersten Neuzugänge in der BVB-Geschichte

Gewinner auf Seiten des BVB sind die Neuzugänge André Schürrle und Emre Mor. Schürrles Marktwert wurde von 18 auf 25 Millionen Euro angehoben. Emre Mor konnte seinen Marktwert von einer Million auf 5 Millionen Euro steigern.

Pierre-Emerick Aubameyang wird nach wie vor mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro geführt, Innenverteidiger Sokratis mit 22 Millionen Euro.

Kader und Rückennummern des BVB in der Saison 2016/2017

Wertvollster Spieler der Bundesliga ist Thomas Müller vom FC Bayern München. Sein Wert liegt nach wie vor bei 75 Millionen Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare