Nach dem Pokalspiel in Trier

"Wir brauchen es nicht geringschätzen" - Tuchel zufrieden

+
BVB-Trainer Thomas Tuchel fand auf der Pressekonferenz viele positive Worte zum Auftritt seiner Mannschaft in Trier.

Trier/Dortmund - Das sah schon mal gut aus. Borussia Dortmunds ungefährdeter 3:0-Erfolg bei Eintracht Trier war über weite Strecken schön anzusehen.

"Die Seriösität und die Ernsthaftigkeit waren nötig, um das Spiel klar zu gewinnen. Nicht nur vom Ergebnis her, sondern auch vom Verlauf", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz nach dem souveränen 3:0-Erfolg.

Bereits nach 45 Minuten war der Viertligist besiegt, die Borussen hatten ihre Angriffe toll bis zum Ende gespielt. Zwei Treffer von Shinji Kagawa und das Debüt-Tor von André Schürrle bedeuteten die Entscheidung schon zur Pause. "Wir waren in der ersten Halbzeit sehr dominant, hatten hier und da aber Probleme das Tempo zu erhöhen und den Rhythmus zu verschärfen", so Tuchel über den Auftritt der Schwarzgelben in den ersten 45 Minuten.

Eintracht Trier - Borussia Dortmund 0:3

Die Torchancen, die sich seine Mannschaft erspielte, habe sie "sehr früh, sehr konsequent genutzt."

Nach dem Seitenwechsel sei es gelungen, das Tempo hochzuhalten, zudem sei seine Mannschaft dominant geblieben, so der Trainer.

Schlampig in der Chancenauswertung

"Wir hätten auf jeden Fall höher gewinnen können", sagte Tuchel mit Blick auf die hochkarätigen Torchancen nach der Halbzeit, "da waren wir etwas schlampig und nachlässig in der Chancenauswertung."

Darauf, dass man als Borussia Dortmund bei einem Regionalligisten gewinnt, müsse man sich nichts einbilden, so der Cheftrainer. "Aber wir brauchen es auch nicht geringschätzen, denn es war eine Leistung, dass es so dominant war. Damit fühlen wir uns gut gerüstet für die Saison", schloss Tuchel sein Statement ab.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare