André Schürrle: "Ich kann meine Vorfreude nicht in Worte fassen"

+
André Schürrle und Mario Götze bei der Pressekonferenz im Mannschaftshotel in Bad Ragaz.

Bad Ragaz - In der Nationalmannschaft spielen sie schon länger zusammen, sind zudem privat gut befreundet. Nun spielen Mario Götze und André Schürrle auch beim BVB zusammen.

In den letzten Jahren wurde André Schürrle nicht richtig sesshaft. Nach seiner erfolgreichen Zeit in Leverkusen zog es ihn zum FC Chelsea, dann zum VfL Wolfsburg. In Dortmund hat er einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben.

"Ich hoffe, dass es mehr als ein Intermezzo wird. Ich wollte auch bei Chelsea und Wolfsburg länger bleiben", sagt Dortmunds Rekordtransfer. Dass er der teuerste Neuzugang ist, nimmt er gelassen. "Ich war in Wolfsburg der teuerste Spieler, in Leverkusen auch. Die Erwartungshaltung ist natürlich groß. Ich will den Erwartungen gerecht werden und der Mannschaft weiterhelfen", so der Nationalspieler.

Das sind die teuersten Neuzugänge in der BVB-Geschichte

Die Entscheidung, zum BVB zu gehen, sei auch durch Thomas Tuchel beeinflusst worden. "Er hat einen großen Anteil an meinem Wechsel, wir hatten immer Kontakt. Aber letztlich war es natürlich eine Entscheidung für den Verein."

Für den BVB hat sich auch Mario Götze entschieden. Drei Jahre nach seinem Wechsel zum Rekordmeister FC Bayern München sagte Götze kürzlich, die Entscheidung würde er heute so nicht mehr treffen. "Ich denke, dass ich diese Entscheidung vielleicht später hätte treffen sollen", so der Rückkehrer, "aber ich wollte das Risiko eingehen."

Ticker: Der BVB im Trainingslager in Bad Ragaz

Hinter Götze liegt kein einfaches Jahr, lange war er verletzt. "Darum freue ich mich, dass ich fit bin", so der Weltmeister. Eine Prognose, wohin der Weg für die Borussia gehen kann, mochte der 24-Jährige nicht geben, "das ist immer schwierig. Wir müssen uns auf uns konzentrieren, unsere Spiele vernünftig angehen. Die Saison ist lang, wir müssen auf den Punkt da sein. Wir haben große Ziele und wollen weit hinaus."

André Schürrle hat nach seiner ersten Woche in Schwarz-Gelb die Qualität der Mannschaft erkannt: "Wir haben sehr viel Qualität, arbeiten auf einem hohen Niveau. Wir müssen auf unserem Top-Level spielen. Ich bin sehr positiv gestimmt." Im Gegensatz zu Götze kennt Schürrle das Stadion des BVB bislang nur als Gegner. "Da freut man sich ja auch schon auf das Stadion. Ich kann meine Vorfreude nicht in Worte fassen", so der Vorbereiter von Götzes WM-Siegtreffer 2014.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare