Zweiter Heimkampf für TuS-Ringer gegen Aldenhoven

+
Seinen ersten Auftritt für die TuS gewann Neuzugang Ibrahim Ipek kampflos wegen Übergewichts des Gegners. Am Samstag will er nun seine ersten Punkte auf der Matte holen.

Bönen - Der zweite Kampftag in der Ringen-Verbandsliga beschert der TuS Bönen gleich den zweiten Heimauftritt. Um 19.30 Uhr (Waage 19 Uhr) geht es in der Goethehalle gegen den TuS Aldenhoven auf die Matte – und damit gegen eine der großen Unbekannten der Liga.

Als Landesliga-Dritter stieg der TuS mit lediglich drei Niederlagen auf. Der Verein aus der Gemeinde in der Nähe von Jülich hat seine Mannschaft in den vergangenen Jahren neu und breit aufgestellt und nun den Sprung in die Verbandsliga geschafft. Für die Bönener bedeutet das jedoch, dass sie auf eine Mannschaft treffen werden, in der ihnen nur die wenigsten Namen etwas sagen.

TuS-Kapitän Daniel Keim nennt da zunächst Justin Colling in der 66-kg-Klasse. Der rang 2015 noch für Ehrenfeld in der Oberliga und dürfte ein schwerer Gegner sein. Die Bönener überlegen, ob sie wieder auf Karsten Wegner setzen, der beim 20:10-Erfolg über Mülheim-Styrum am vergangenen Wochenende eine starke Leistung zeigte. Möglich wäre aber auch ein Einsatz von Stephan Schwark, wodurch Wegner für den 70-kg-Bereich frei würde und Daniel Keim eine Pause erhalten könnte.

In Anouar Bouranihya trat für Aldenhoven im ersten Kampf (10:24 gegen Germania Krefeld) in 86 kg ein marokkanischer Nationalkaderathlet an. Der verlor zwar auf Schultern, doch der TuS-Kapitän rechnet dennoch mit einer schweren Aufgabe für Fehmi Güney.

Grundsätzlich sind die Bönener aber guter Dinge. „Wenn wir eine ähnliche Kampfmoral wie gegen Mülheim zeigen, sollten wir gewinnen“, sagt Keim und lobt die Einstellungen seiner Teamkollegen, die wie zum Beispiel Hamdin Ipek und Fehmi Güney auch bei hohen Rückständen nicht aufgaben und um die Punkte kämpften.

Ipek wird in 75 kg übrigens mit Mujtaba Soeedi die Stilart tauschen. Beide fühlen sich im Freistil wohler und wollen sich abwechseln. „So ist es für beide gerecht“, erklärt Keim. Die unteren Gewichtsklassen besetzen wie gehabt Ibrahim Ipek und Marc Hauke. Aldenhoven hat in diesem Bereich zwei starke Ringer gemeldet, wer jedoch die weite Auswärtsfahrt nach Bönen mitmacht, wird sicherlich die eine oder andere Überraschung sein. Bei der TuS sind Lukas Korte (80 kg) und Marvin Manz (98 kg) gesetzt. Im Schwergewicht setzt diesmal Sebastian Strzalka aus, nachdem mittlerweile auch Ramazan Alkan und Jihad El-Cheickh Hassan ins Training eingestiegen sind. - bob

TuS: 57 kg I. Ipek, 61 kg Hauke, 66 kg Wegner/Schwark, 70 kg Keim/Wegner, 75 kg H. Ipek, Soeedi, 80 kg Korte, 86 kg Güney, 98 M. Manz, 130 kg Alkan/El-Cheickh Hassan

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare