Traum von Platz eins geplatzt

+
Marvin Zimmermann verlor gegen Castrop 8:10 im Match-Tiebreak.

Bönen - Mit dem Sieg, der fast gleichbedeutend mit Gruppenplatz eins in der Tennis-Ruhr-Lippe-Liga gewesen, wurde es nichts für die U 18-Jungen des TV Rot-Weiß Bönen. „Castrop war den Tacken besser“, gratulierte RW-Trainer Peter Haukamp den Gäste nach dem 7:1-Erfolg des TC Blau-Weiß. Schließlich hatten seine Schützlinge ihr Ziel Klassenerhalt längst erreicht.

Am Mittwoch machte sich das Fehlen von Spitzenspieler Simon Römer negativ bemerkbar. Seine Mitspieler rutschten eine Position nach oben. Marvin Zimmermann ging als Nummer eins an seine Leistungsgrenze, unterlag nach tollem Spiel mit 8:10 im Match-Tiebreak. Der erst 15-jährige Marko Ljoljic verteidigte seine weiße Weste souverän. Jonas Radine und Jost Pollmeier waren ihren Gegnern deutlich unterlegen. In den abschließenden Doppeln vermochten die Gastgeber der Partie keine Wende mehr zu geben.

Castrop muss nun hoffen, dass der Zweitplatzierte Hansa Dortmund dem Dritten Stiepel unterliegt, nur dann sind die Blau-Weißen Meister. Die Bönener wiederum treffen heute zum Abschluss im Nachholspiel auf den TuS Elch Holzwickede (16.30 Uhr), der einen Punkt hinter ihnen auf Platz fünf rangiert. Das RW-Team tritt in gleicher Besetzung also erneut ohne Römer und Janetzki an. - bob

Zimmermann 6:1, 2:6, 8:10; Radine 1:6, 2:6; Ljoljic 6:1, 6:0; Pollmeier 2:6, 2:6; Zimmermann/Radine 0:6, 5:7; Ljoljic/Pollmeier 5:7, 3:6

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare