TuS-Ringer zum Aufstiegsaspiranten

+
Hamdin Ipek bekommt es im Freistil der 75-kg-Klasse wohl mit einem der Krefelder Punktegaranten zu tun.

Bönen - Schon vor dem letzten Kampftag der Hinrunde steht für die Verbandsliga-Ringer der TuS Bönen fest, dass die erste Serie nicht so wie gewünscht verlaufen ist. Mit nur zwei Siegen sind die Bönener Vorletzter der Zehner-Liga. Das ein weiterer Erfolg am Samstag dazukommt, ist unwahrscheinlich, denn die TuS geht beim Aufstiegsaspiranten und Tabellenzweiten KSV Germania Krefeld auf die Matte.

Die Gastgeber werden hochmotiviert sein, denn gegen den TV Essen-Dellwig II und die RG Hürth/Rheinbach setzte es bereits zwei Niederlagen, weswegen Jahn Marten derzeit das Tableau anführt. „Die Krefelder haben offiziell gesagt, dass sie aufsteigen wollen. Deshalb werden sie gegen uns nichts anbrennen lassen und ein starkes Team aufstellen“, sagt TuS-Kapitän Daniel Keim. Denn an der Spitze geht es in dieser Saison sehr eng zu, weil die vier genannten Mannschaften über ein großes Repertoire an guten Ringern verfügen. Die Krefelder können sich auf ihre Punktgaranten eigentlich verlassen. Und in eigener Halle rechnet Keim damit, dass die Germanen die bestmögliche Aufstellung auf die Waage bringen werden.

Die Trauben hängen dann hoch für die Bönener. Denn für Krefeld sind in den leichten Gewichtsklassen Amer Bolakhrif (57 kg) und Emil Gozalov (61 kg) mit ihrer 7:1-Bilanz gesetzt. Bolakhrif profitierte dabei allerdings dreimal von kampflosen Siegen, Gozalov zweimal. Da wird es für Ibrahim Ipek und Stefan Schwark, der wieder den urlaubenden Marc Hauke ersetzt, schwer zu punkten.

Eine schwierige Aufgabe wird wohl auch auf Hamdin Ipek und Mujtaba Soeedy in der 75-kg-Klasse zukommen. Julian Olbrich ist ein „kerniger Freistiler“ (Keim) und kassierte wie Griechisch-Römisch-Ringer Muammed Zakir Tan bisher nur eine Niederlage. „Wir werden sehen, wie sich unsere Jungs da verkaufen“, sagt Keim. Sogar in allen acht Kämpfen ungeschlagen ist Sohayb Musa in 86 kg. Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer holte Musa sogar die Silbermedaille. Das war zwar ein etwas überraschender Erfolg, zeigt aber seine Klasse.

Chancen rechnen sich in den anderen Kämpfen aus, wo die Krefelder mehr Fluktuation haben und kaum positive Bilanzen vorweisen. Das Mitwirken von Schwergewichtler Sebastian Strzalka ist wegen einer Armverletzung fraglich. Ramazan Alkan stünde als Ersatz bereit. „Wir werden probieren, das Möglichste herauszuholen“, will sich Keim nicht verstecken. Wobei die Bönener ihre Gedanken schon auf den nächsten Gegner richten. „Das ist ein ganz wichtiger Kampf“, sagt Keim vor dem ersten Rückrundenauftakt gegen Schlusslicht Mülheim-Styrum. - bob

TuS: 57 kg I. Ipek, 61 kg Schwark, 66 kg Wegner, 70 kg Keim, 75 kg. H. Ipek, Soeedy, 80 kg Korte, 86 kg Güney, 98 kg Manz, 130 kg Strzalka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare