TTF-Damen verteidigen weiße Weste

+
Malina Elfert war von den Gegnerinnen aus Neheim in allen vier Spielen nicht zu bezwingen.

Bönen -  Erstmals gingen die Tischtennis-Damen nach ihrem Aufstieg in die Verbandsliga als Favoritinnen an die Platte – und dieser Rolle wurden sie bei ihrem vierten Sieg im vierten Spiel auch gerecht. Gegen die Gäste vom TTV Neheim-Hüsten legten die Bönenerinnen einen Blitzstart hin und führten bereits 5:0, ehe der TTV den ersten Punkt machte. Am Ende stand es 8:3 für Bönen.

Keinen guten Tag erwischte Karen Elfert, die ihre Spiele gesundheitlich angeschlagen absolvierte. Im ersten Einzel führte sie bereits 2:0 nach Sätzen, ehe sich ihre Gegnerin besser auf ihr Spiel eingestellt hatte. Die nächsten drei Durchgänge und somit das Spiel verlor Elfert ebenso wie das zweite Einzel. Unglücklich agierte die bisher starke Johanna Bambach. Sie gewann zwar ihre erste Partie, ließ sich aber in der zweiten nach einer 2:0-Satzführung noch einholen und musste ihrer Gegnerin im fünften Abschnitt denkbar knapp mit 11:13 zum Sieg gratulieren.

Gewohnt zuverlässig punktete Viktoria Diekel, die weiterhin ungeschlagen ist und auch das Doppel mit Karen Elfert zu Beginn der Begegnung gewann. Neben Diekel war es vor allem Malina Elfert zu verdanken, dass die TTFlerinnen erneut siegreich waren. Sie blieb wie Diekel ungeschlagen. In ihrem letzten Einzel bezwang sie nach starker Leistung TTV-Spitzenspielerin Dorothea Harder in vier Sätzen und holte so den letzten Punkt für die Bönenerinnen.

Mit nun 8:0 Punkten ein gutes Polster auf die Abstiegsplätze erspielt. Sie stehen als Tabellenzweiter direkt hinter dem TTSV Schloß Holte-Sende II, der ebenfalls noch ungeschlagen ist, allerdings ein Spiel mehr absolviert hat.

TTF I: Bambach/M. Elfert 1:0, Diekel/K. Elfert 1:0 – Diekel 2:0, Bambach 1:1, M. Elfert 3:0, K. Elfert 0:2

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare