Spaß haben lautet das Ziel der TVG-Frauen

+
Mit René Johannes als Trainer sind die Fliericher Frauen in die Vorbereitung gestartet.

Bönen - „Da muss ich ja den Bauch einziehen!“ Ein bisschen eitel sind sie schon, die neuen Frauen des TVG Flierich-Lenningsen. Vorsicht Kamera hieß es zum Trainingsauftakt der Mannschaft am Donnerstagabend am Butterwinkel. Eine Passübung zum Warmmachen hatte Trainer René Johannes als erste Einheit verordnet, es folgte eine Doppelpassübung. „Anschließend ein lockeres Spielchen“, versprach der Coach.

Bisher trainierte Johannes in der Jugend und die Reserve des SSV Mühlhausen sowie die U 14 von Eintracht Dortmund. „Eigentlich wollte ich ein Jahr Pause machen, aber die Frauen, von denen ich einige kenne, haben mich überredet, den Übungsleiter zu geben.“

22 Spielerinnen groß ist der Kader der Germaninnen zum Trainingsauftakt. Eine gute Zahl für eine neue Mannschaft. „Ein Saisonziel haben die Mädels nicht, daran muss ich mich somit halten – sie wollen einfach Spaß haben“, erklärt Johannes. Trotzdem will er ab der kommenden Woche ein ernsthaftes Trainingsprogramm fahren. Ein erstes Testspiel ist für den 24. Juli um 13 Uhr am Butterwinkel gegen den SuS Enniger angedacht. Fest stehen die Partien bei den Sportfreunden Sümmern (31. Juli 15 Uhr) und beim SV Hohenlimburg II (7. August, 11 Uhr).

Trotz des erhöhten Spaßfaktors: Dass die neuen Fliericher Frauen in der kommenden Kreisliga-Spielzeit chancenlos sind, ist nicht zu erwarten, schließlich stammen die meisten Spielerinnen aus der Reserve des Bezirksligaabsteigers BSV Heeren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare