RW-Trio sammelt Erfahrungen bei Jüngsten-DM

+
Die Bönenerin Aliya Karadag zog ins Hauptfeld des „Nationalen Deutschen Jüngsten Turnier“ ein.

Bönen - Auch wenn es für die drei Vertreter des TV Rot-Weiß Bönen, Aliya Karadag, Eric-Ludwig Wehmeyer und Luis Hanslik nicht zu einem vorderen Platz gereicht hat, waren sie von den Eindrücken, die sie beim „Nationalen Deutschen Jüngsten-Tennisturnier“ gesammelt doch begeistert. „Sie waren sehr beeindruckt“, schilderte RW-Coach Peter Haukamp, der im Ostwestfälischen in seiner Funktion als Bezirkstrainer im Einsatz war.

790 Jungen und Mädchen aus allen 18 Landesverbänden in Deutschland waren in den Tenniskreis Lippe gekommen, um bei der 40. Auflage dieser Art DM in den Altersklassen U 9 bis U 12 auf acht Anlagen aufzuschlagen. Darunter auch das Bönener Trio.

Für Hanslik und Wehmeyer reichte es in der U 10, die beim TC Bad Salzuflen auf den Platz gingen, zwar nicht zu einem Erfolg, doch sie lieferten in ihren Partien gute Leistungen ab. Beiden fehlte in einem engen Match das nötige Glück, Hanslik verlor sogar erst 6:10 im Match-Tiebreak. „Sie sind da hingefahren, um zu lernen. Und das haben sie“, sagte Haukamp.

Besser lief es für Aliya Karadag. Sie überstand bei den U 14-Juniorinnen auf der Anlage von GW Hiddensen als Gesetzte ihre Qualifikationsgruppe in souveräner Manier, wurde im Hauptfeld aber gleich der an Nummer sechs gelisteten Luca Bohlen aus Berlin zugelost, der sie 1:6, 1:6 unterlag. „Hauptfeld ist aber schon richtig gut“, betonte Haukamp“, da schlagen sich einige schon mit Trainer ein und filmen die Spiele auf Video zur Analyse. Das ist eine ganz andere Liga.“

Haukamp selbst war bei der Mammutveranstaltung für die U 9-Jungen und -Mädchen zuständig. Er musste daher etliche Kilometer zwischen den austragenden Vereinen fahren, kam aber mit vielen Kollegen in Kontakt. „Das war gut“, sagte er. Mit Fabio Guth wurde ein früherer Bönener in der U 12 Dritter. Er spielt heute für Ickern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare