TuS-Ringer mit guten Chancen auf zwei Punkte

+
Karsten Wegner kann zwei Gewichtsklassen bedienen wie auch Lukas Korte.

BÖNEN - Einen Sieg und eine Niederlage verbuchten die Bönener Ringer in zwei Heimkämpfen der Saison 2016 bisher. Besonders ärgerte die TuS-Sportler das knappe 16:17 gegen den TuS Aldenhoven. Und ganz besonders ärgerte die Niederlage im entscheidenden Abschlusskampf Bönens Routinier Daniel Keim. „Ich hatte wie offensichtlich zunächst auch der Gegner Vadim Duwowik ein 12:12 im Kopf – wenn ich mitgekriegt hätte, dass ich einen Punkt hinten lag, wäre ich definitiv anders in die Schlussminute gegangen.“

Keim lässt offen, wer Samstagabend in der 75 Kiloklasse antritt. „Wir haben ja genug Leute im Kader, die die Klasse besetzen können. Überhaupt sind wir in dieser Saison sehr schwer auszurechnen, wir haben ja in mehreren Gewichtsklassen Optionen.“

Neben Keim können Hamdin Ipek, Mujtaba Soeedy, der wieder fit ist, und auch Lukas Korte in die Mittelgewichtskämpfe gehen. „Mujtaba ringt lieber Freistil, Lukas ist das eigentlich egal“, weiß Keim von persönlichen Vorlieben der Ringer.

Fest steht wohl, dass Karsten Wegner erneut in der 70 kg-Gewichtsklasse antritt: „Das hat er gegen Aldenhoven wunderbar gemacht“, urteilt Keim. Dafür tritt Stephan Schwark in 66 kg an.

„Wir wollen in jedem Fall zwei Punkte mitnehmen“, fordert Keim. Eine Überraschung wäre ein Sieg in Dortmund nicht. Zum einen hat der Gastgeber beide Kämpfe bisher verloren – 14:18 gegen Hürth und 5:29 in Krefeld. Und dann hatte die TuS zuletzt oft das glückliche Ende in den Duellen für sich. „Obwohl Kirchlinde durchaus ein schwieriger Gegner für uns ist. Wir stehen entweder in gleich starken oder gleich schwachen Paarungen direkt gegenüber. Das Niveau in acht Klassen ist ähnlich, Vorteile haben wir unten und oben.“ Ibrahim Ipek zeigte gegen Aldenhoven, dass er in 57 kg schwer zu schlagen sein wird, wie auch der erfahrene Jihad El-Cheickh Hassan im Superschwergewicht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare