Perfektes Wetter für guten Sport

+
Die TuS Bönen lädt am Fronleichnamstag zum Sportfest an Schulzentrum Bönen.

Bönen - Die Wetterprognose macht schon einmal Hoffnung. Die Temperaturen sollen am heutigen Fronleichnamstag auf 20 Grad klettern und trocken soll es auch bleiben. Damit herrschen also optimale Bedingungen am Schulzentrum, wenn die Leichtathletik-Abteilung der TuS Bönen ab 11 Uhr zu ihrem traditionellen Fronleichnamssportfest lädt.

300 Sportler aus 30 Vereinen haben sich angemeldet, womit die Veranstaltung gewohnt gut besucht ist. Die Teilnehmer kommen aus Westfalen und dem Ruhrgebiet, denn die gute Organisation der Bönener hat sich herumgesprochen. „Da werden auch einige Cracks dabei sein“, rechnet TuS-Trainer Dietmar Völkel durchaus mit herausragenden Leistungen.

Grundsätzlich wollen Völkel, der neue Abteilungsleiter Arndt Möller und ihr Team aber eine Veranstaltung für alle Sportler auf die Beine stellen. So stehen die Kinder und Jugendlichen im Blickpunkt, gibt es selbst Altersklassen für die Unter-Zehnjährigen. Die TuS selbst ist mit 20 Athleten am Start, von denen Jonas Weitz sicherlich die größten Chancen auf einen vorderen Platz hat. Er will in der U 20 über 800 Meter starten.

Wesentlich mehr Aktive hat der Gastgeber aber natürlich als Helfer im Einsatz. So werden die Bönener unter den rund 60 Kampfrichtern zu finden sein, an den Ständen Speisen und Getränke verkaufen oder einfach für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Dazu hat auch die Gemeindeverwaltung beigetragen, die vor kurzem kleine Ausbesserungsarbeiten an der Laufbahn vorgenommen hat, damit für die Leichtathleten alles optimal präpariert ist. „Für die gute Zusammenarbeit möchte ich mich herzlich bedanken“, sagt Völkel, der sich auf einen arbeitsreichen, aber kurzweiligen Tag freut.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare