Oberliga-Spieler zur IG / Kromke zur SpVg und Neufeld zum VfK

+
Nico Neufeld – rechts 2010 im Trikot der SpVg Bönen – heuert nach einer Fußballpause beim VfK an.

BÖNEN - Einige Neuzugänge standen vor Wochen fest, doch mit dem 1. Juli endet im Kreis Unna-Hamm die Wechselfrist. Die Kader, mit der die ersten Mannschaften aus der Gemeinde in die Vorbereitung starten, stehen also weitgehend.

Die SpVg Bönen hatte schon früh seine Rückkehrer Dominik Sorge, Fatih Güney, Thorsten Renk und Niclas Arenz (alle Königsborner SV) präsentiert. Der A-Jugendliche Steffen Keil kommt von RW Ahlen. Nun stieß der frühere Nordbögger Sebastian Kromke, zuletzt TuS Wiescherhöfen III, zum Kader von Trainer Hendrik Dördelmann, der am Sonntag mit der Vorbereitung startet. Dabei erhält er Unterstützung von Marc Aschmoneit als Co-Trainer. Der 42-Jährige lief in der vergangenen Rückrunde für den FC Pelkum auf. Verlassen haben den Verein wie berichtet Sedat Cakir und Fatih Korkmaz in Richtung TSC Kamen. Björn Kempe, Ali Öncül und Kevin Scheibke wollen in der eigenen Reserve auflaufen.

Die IG Bönen sucht derweil noch immer einen Trainer als Nachfolger von Sven Kabutke, mit dem sich der A-Ligist nicht auf eine Fortführung der Zusammenarbeit einigen konnte. Der Sportliche Leiter Ayhan Sezer hat mit vielen Kandidaten gesprochen und viele Absagen erhalten, macht den ungünstigen Zeitpunkt nach dem Saisonende für die Schwierigkeiten verantwortlich. „Es sind nicht mehr viele Leute da“, erklärt er. Für sich persönlich schließt Sezer eine Rückkehr auf den Trainerstuhl aus, einen Notfallvorbereitungsplan mit Start am 10. Juli hat er aber bereits erarbeitet.

Sezer kümmert sich vielmehr um den Aufbau einer schlagkräftigen Mannschaft. Es gilt den kleinen Kader, der sich noch um Toptorjäger Tayfun Basyigit (TuS Hemmerde), Ufuk Turan (TSC Kamen I), Kapitän Nihat Isik (TSC Kamen II) und Ismail Oturak (Yunus Emre HSV) verringert hat, wieder aufzufüllen. Sechs Neuzugänge sind bereits fix, weitere Gespräche führt Sezer noch. Im Kader des Nordost-Oberligisten Malchower SV stand Quame Opoku, der schon gegen Ende der vergangenen Saison am Schulzentrum mittrainierte und nun einen Pass hat. Sein Bruder Eric-Osei spielt ebenfalls künftig für die IG. In der Jugend in Italien kickte Hiro Babumtumde Oshimouro. Bekanntere Akteure in Bönen sind da Ali Soyarslan, der wieder zur ersten Mannschaft stößt, Yusuf Zengin aus Rhynerns A-Jugend und Daniel Kambula.

TVG-Coach Müller vertraut dem Aufstiegsteam

Beim TVG Flierich-Lenningsen vertraut Trainer Thorsten Müller seinem Aufstiegsteam. In dem gab es keine Abmeldungen, lediglich Fitti Stura will kürzer treten. Neuzugänge hat der TVG bislang keine. „Wir gucken, was auf uns zukommt“, sagt Müller gelassen. Flierich legt am Sonntag los, wobei erst Aufräumarbeiten vom Open Airmeling auf dem Programm stehen und eventuell ein Spielchen, wenn alle fit sind.

Seinen Neuanfang in der Kreisliga B untermauert der VfK Nordbögge mit vielen neuen Spielern. Der A-Liga-Aufsteiger hat acht Neuzugänge verpflichtet. Trainer Sven Kaczor rechnet zudem die drei A-Jugendlichen Jan-Niklas Bothe, Justin Seepe und Luis Peitsch, die alle schon in der vergangenen Saison in der ersten Mannschaft aufliefen, nun fest zum Team. Dazu kommen die beiden Langzeitverletzten Kevin Siewert und Philip Preiß, die wieder angreifen wollen. Neben Daniel Friebe, der auch als Kaczors Co-Trainer fungieren wird, soll Marvin Palmowski (Sönnern) im Sturm für Gefahr sorgen. Yamam Barbarow (SSV Hamm) ist Verteidiger, eine Reihe davor liegt das Einsatzgebiet von Ergin Erbay (Weddinghofen) und Marvin Peschel (Königsborn). Neu zur Feuerwache stoßen zudem Patrick Karbstein (SVF Herringen) sowie Nico Neufeld und Dietrich Maier, die zuletzt pausiert haben und zuvor beim SSV Hamm beziehungsweise BV 09 Hamm angemeldet haben, wodurch Nordbögge einen 26-Mann-Kader erhält. Nicht mehr dazu zählen Sascha Frey (Karriereende), Philip Rudolph (Ziel unbekannt) sowie Steffen Serr (pausiert). Kaczor bittet seine Mannen am 9. Juli zum ersten Training. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare