Auch Sorge und Güney kehren an den Rehbusch zurück

+
Dominik Sorge verließ die SpVg nach dem Bezirksliga-Abstieg, kommt aber nur ein Jahr später zurück.

Bönen - In das Personalkarussell bei der SpVg Bönen kommt immer mehr Bewegung. Der aktuelle Tabellenzweite der Fußball-Kreisliga A1 vermeldete zwei weitere Verpflichtungen, verliert aber auch drei Akteure.

Nach Niclas Arenz kehren Dominik Sorge und Fehmi Güney ebenfalls nach nur einem Jahr beim Königsborner SV zurück an den Rehbusch. Für Trainer Hendrik Dördelmann ein nur logischer Schritt. Seiner Meinung nach wären alle drei geblieben, wenn vor einem Jahr früher festgestanden hätte, dass er Trainer der SpVg wird. Ob mit Thorsten Renk nun auch der vierte Spieler, der im vergangenen Sommer aus Bönen zum KSV gewechselt war, zurückkehrt, ließ Dördelmann offen. Bönens bester Torschütze in der Aufstiegssaison vor zwei Jahren würde dem offensiv weiter dünn besetzten Kader sicherlich gut tun. Die vielseitig einsetzbaren Sorge und Güney bildeten oft die starke Flügelzange der SpVg auf den Außenverteidigerpositionen.

Unterdessen stehen vier Abgänge der Bönener fest. Ali Öncül, Fatih Korkmaz und Sedat Cakir schließen sich dem Tabellendritten der Kreisliga A2, dem TSC Kamen. Das erklärte deren derzeit gesperrter Trainer Gültekin Ciftci am Wochenende. Die Kamener wollen in der nächsten Saison erneut oben angreifen und wollen sogar einen Antrag stellen, angesichts der großen Konkurrenz in die A1 zu wechseln. Chancen wird bestehen wohl nur dann, wenn der VfL Mark sich in der Aufstiegsrelegation durchsetzt. Ob der seit Wochen mit dem TSC in Verbindung gebrachte Björn Kempe nach Kamen wechselt, wollten weder Ciftci noch Dördelmann kommentieren.

Der vierte definitive Abgang der Rehbusch-Elf ist Ersatztorhüter Alexander Berchem (Ziel unbekannt). Dördelmann, der mit dem Ahlener A-Junior Steffen Keil schon vier Neuzugänge fix hat, freut sich darüber mit seinem Stamm weiterzuarbeiten. Letzte Zusagen stünden aber bei einigen Spielern noch aus. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare