Die Luft beim Meister RSV ist raus

+
Die Overberger fanden immer wieder Lücken im der nicht eingespielten Altenbögger Deckung.

Bönen - Der Meister verabschiedet sich mit einer Niederlage aus der Saison. Der RSV Altenbögge verlor das vorerst letzte Spiel in der Handball-Bezirksliga beim TuS Eintracht Overberge mit 34:38 (14:21). „Die Luft war raus“, meinte Co-Trainer Christian Kleff gelassen.

Kleff vertrat den verhinderten Coach Mike Rothenpieler und reiste mit einem überschaubaren Kader nach Overberge. „Immer mehr Spieler haben sich abmeldet“, so Kleff, der selbst als einziger Ersatz auf der Bank saß: „Es waren ja nicht viele da.“

Der RSV begann daher mit vier Linkshändern und mit einer Deckung, die so noch nie zusammengespielt hatte. Neben Bernd Lublow probierte Kleff einige Leute aus. Das nutzte der Gastgeber zu vielen Toren. Bis zum 10:10 hielten die Altenbögger jedoch mit, dann zog die Eintracht auf 14:10 davon und baute die Führung bis zur Pause auf sieben Treffer auf. Die Gäste leisteten sich in dieser Phase zu viele Fehlwürfe und kassierte Zeitstrafen.

Nach dem Wechsel wurde es nicht mehr spannend. Zwar verkürzten die Bönener angeführt von Lukas Florian, der am Ende zweistellig getroffen hatte, mehrmals auf drei bis vier Tore. Dann hatte der TuS aber stets die richtige Antwort parat, setzte sich wieder auf sechs Treffer ab und gewann letztlich verdient.

Mit der Niederlage konnten die Altenbögger gut leben, schließlich hatten sie eine Woche zuvor ausgiebig die Meisterschaft gefeiert. „Overberge hatte einen schönen Abschluss“, sagte Kleff. Den hatte auch Frederic Betz. Der Youngster, der fast die gesamte Saison verletzt war und zuletzt wieder vorsichtig ins Training eingestiegen ist, betrat nach Ablauf der 60 Minuten den Platz und verwandelte den zuvor verhängten Siebenmeter zum letzten Treffer der Saison. - bob

RSV: Joneleit (1.-30), Karlin (31.-60.) – Altner (5), Brandt (5), Lublow (4), Florian (10), Eissing (4), T. Weber (3), Kleff (2)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare