TSC Hamm zu stark für die IG

+
Kwame Opoku machte dem TSC mit seiner Schnelligkeit das Leben schwer.

Bönen - Ein „unmoralisches Angebot“ erhielt Kwame Opoku nach Spielschluss von Erdal Akyüz, dem Trainer des TSC Hamm. „Ich komm gleich noch in die Kabine wegen deiner Telefonnummer“, rief Hamms Coach dem Bönener Doppeltorschützen hinterher. Der Ghanae lächelte und schwieg.

Auf dem Platz zeigte der Neuzugang hingegen lange Zeit, dass er mindestens diese eine Liga höher spielen könnte, die den A-Kreisligisten aus Bönen und den Bezirksligisten trennen. Seine Ballbehandlung und sein Tempo hielten die IG am Samstagnachmittag beim 2:4 (1:2) lange im Spiel.

Denn, wenn die Gäste das Tempo anzogen und Fußball spielten, kam die Bönener Hintermannschaft doch arg in Schwierigkeiten. Das hatte Trainer Evren Karka nicht anders erwartet. Der TSC sei schließlich spielstark. Die Bönener versuchten mit einer neu formierten Viererkette aus Layé Toure, Mehmet Duman, Karka und Sherif Karahan dagegenzuhalten. Das klappte am Boden wie in der Luft eher schlecht. Bezeichnend für die von Karka erneut bemängelte Schwäche des Gastgebers bei Standards war das 3:2 von Ersin Sen (72.). Drei Bönener sprangen unter einer Freistoßflanke her, Hamms Youssef Bouadi köpfte aufs Tor, Sen reagierte am schnellsten und gab dem Ball den letzten Kick.

Die erneute Führung war verdient. Viel kam nicht von der IG. Die Bönener setzten ausschließlich auf Konter, die aber oft schlecht ausgespielt wurden. Auch Opoku war oft zu eigensinnig. Schön herausgespielt wurden allerdings seine Tore. Den 1:2-Anschlusstreffer (20.) erzielte er nach Vorarbeit von Ramazan Dincer, der die Hammer Deckung überlief und den freistehenden IG-Stürmer bediente. Machtlos war der TSC-Torwart Fatih Tas auch beim überraschenden 2:2-Ausgleich (49.), als Mertlan Akkya Opoku mit genau getimtem Pass in die Lücke auf den Weg schickte.

Die Hammer waren bereits in der siebten Minute durch Mustafa Akyüz in Führung gegangen, Sen hatte in der 15. auf 2:0 erhöht. Den letzten Treffer des Tages, an dem größtenteils „Sommerfußball“ geboten wurde, erzielte Vadim Baumbach (89.). - ml

IG: Tozcuoglu – Toure, Karka, Duman, Karahan, Akkaya, Filali, Aydeniz, Dincer, Thiemann, Oshinowo, Opoku

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare